YOSHI'S ISLAND

"Yoshi's Island", auch bekannt als "Super Mario World 2", erschien am 6. Oktober 1995 für das Super Nintendo und gilt als eins der beste Videospiele aller Zeiten - so war es z.B. das einzige Spiel, das von der Zeitschrift TOTAL! die Wertung 1+ bekam.
Es handelt sich um ein Jump'n'Run, aber um was für eins! Schon die Story war etwas besonderes, denn hier wurde zum ersten Mal die Vorgeschichte von Mario und Luigi erzählt. Die beiden waren nämlich als noch ungeborene Baby mit einem Storch unterwegs zu ihren Eltern, doch Kamek, der böse Koopa-Hexenmeister, hatte eine Vision gehabt, dass die beiden Kinder dem Koopa-Königreich in einigen Jahren einmal viel Ärger machen werden. Und so beschloss er, das Übel an der Wurzel zu packen und die beiden Kinder zu entführen, bevor sie bei ihren Eltern ankommen. Dabei ging aber etwas schief: Mario stürzte hinab und landete zielgenau auf dem Rücken eines Yoshis. Daraufhin beschlossen die Yoshis, auch Luigis zu befreien und die beiden Babys sicher nach Hause zu bringen.
"Yoshi's Island" ist das erste Mario-Spiel, in dem nicht Mario sondern Yoshi die Hauptrolle spielt, wenngleich der Baby-Klempner die ganze Zeit auf dem Sattel des Krötosauriers sitzt. Ihn wie seinen Augapfel zu hüten ist Yoshis primäres Ziel, denn Yoshi selbst kann zwar nicht sterben, bei einer Berührung mit einem Gegner fliegt Baby Mario aber mit einer Seifenblase davon. Yoshi muss den Säugling dann schnell wieder einfangen, bevor ein maximal 30 Sekunden langer Countdown abgelaufen ist und Kameks Fly Guys das hilflose Kind abholen.
Ansonsten fällt im Vergleich zu den bisherigen Mario-Spielen auf, dass die altbekannten Fragezeichen-Blöcke jetzt Fragezeichen-Wolken sind, an die man zwar nicht dran springen kann, die sich aber öffnen lassen, wenn man sie mit einem Ei beschiesst. Überhaupt sind fliegende Yoshi-Eier in diesem Spiel die Allzweck-Waffe, um beispielsweise hartnäckige Gegner zu besiegen oder weit entfernte Schalter zu betätigen. Produzieren lassen sich die Eier, indem man einfach einen kleinen Gegner verschluckt und anschliessend auf dem Steuerkreuz nach unten drückt. Maximal sechs Eier können Yoshi auf diese Weise begleiten.
Natürlich gilt es in erster Linie, irgendwie das Ziel der insgesamt 48 Level zu erreichen. Allerdings kann man unterwegs viele Boni wie rote Münzen oder Sonnenblumen einsammeln, die dann am Ende des Levels Punkte geben. Habt ihr in allen Leveln insgesamt 100 Punkte erreicht, könnt ihr damit zusätzliche Bonus-Level frei schalten, die noch einmal eine besonders knifflige Herausforderung für alle Yoshi-Profis darstellen.
2002 erschien eine Neuauflage für den Gameboy Advance mit sechs zusätzlichen Leveln und Ende 2006 folgte dann die Fortsetzung "Yoshi's Island DS", in der es nicht nur Baby Mario, sondern auch Baby Peach, Baby Wario, Baby Donkey Kong und sogar Baby Bowser zu beschützen gab.
Fazit: "Yoshi's Island" ist ein so gut wie perfektes Jump'n'Run, das jeder Nintendo-Fan einmal gespielt haben sollte und das ausserdem eine entscheidende Lücke in Marios Biographie schliesst.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo