YOSHI

Heute geht es um einen Klassiker, und das in mehrfachter Hinsicht. Heute stelle ich euch nämlich Yoshi vor - das habe ich schon einmal getan, und zwar vor 9 Jahren. Yoshi war nämlich am 20. März 2006 das erste Spotlight-Thema, das es jemals in "Pilze-Wunderland on air" gab. Nach so langer Zeit kann man den Text von damals jetzt ruhig mal wieder updaten, zumal es zu einem aktuellen Thema passt. Letzten Donnerstag ist nämlich "Jurassic World" im Kino angelaufen, der vierte Teil der "Jurassic Park"-Reihe, und deshalb wollte ich heute unbedingt ein Dinosaurier-Thema haben - und nicht anderes ist Yoshi ja! Mir ist bewusst, dass es auch ein echtes "Jurassic Park"-Spiel gibt (dieses erschien 1993 für Super Nintendo, NES und Gameboy), aber da ich das nie gespielt habe, kann ich es euch leider nicht sinnvoll vorstellen, und deshalb weichen wir eben auf Yoshi aus.

Yoshi ist ein kleiner Dinosaurier, genauer gesagt: Ein Krötosaurus Rex. Erdacht wurde er von dem Grafik-Designer Shigefumi Hino, seinen ersten Auftritt feierte er 1990 in "Super Mario World", einem Launchtitel für das Super Nintendo. Eigentlich wollte das Team bereits in "Super Mario Bros. 2" Mario auf einem Dinosaurier reiten lassen, doch auf dem NES war dies technisch noch nicht möglich, und so musste die Idee bis zum Release des Super Nintendo auf ihre Verwirklichung warten.

Heute zählt Yoshi zum festen Kreis der Charaktere, doch in "Super Mario World" war er noch eher ein Item: Mario fand gelegentlich in einem ?-Block ein Yoshi-Ei, aus welchem dann wiederum ein Yoshi schlüpfte. Auf diesem konnte Mario Platz nehmen, was ihm einige Vorteile verschaffte. Yoshis robuste Pilzlederstiefel konnten auch Gegner zerstampfen, an denen sich Mario selbst seine zarten Füsschen verletzt hätte, und vor allem sein gesegneter Appetit verhalf dem kleinen Dino zum Kultstatus: Ob Gumba, Koopa Troopa oder sonst was - mit seiner langen Zunge angelte sich Yoshi jeden nur erdenklichen Gegner und verstaute ihn in seinem Magen. Lediglich flattern konnte Yoshi in "Super Mario World" noch nicht - diese Fähigkeit wurde erst 1995 in "Yoshi's Island" enthüllt, Yoshis erster Titelrolle.

Der klassische Yoshi ist grün, dennoch gab es bereits in "Super Mario World" auch schon Yoshis in rot, gelb und blau. Eine Besonderheit war damals, dass der rote Yoshi Feuer spucken, der gelbe ein Erdbeben verursachen und der blaue Yoshi fliegen konnte. Später kamen noch weitere Yoshi-Farben hinzu, farbspezifische Besonderheiten wurden dafür allerdings gestrichen. In "Yoshi's Island" haben all die bunten Yoshis sogar Namen - in der deutschen Version sind sie nach den Redakteuren des Club Nintendo Magazins benannt. So heisst der rosa Yoshi etwa Netty, der gelbe hört auf den Namen Sunny, hellblau und dunkelblau heissen Tommy und Jonny.

Obwohl Yoshi erst verhältnismässig spät eingeführt wurde, so erzählt die Story doch, dass Mario bereits als Säugling Kontakt mit seinem Dino-Freund hatte. Der Koopa-Hexenmeister Kamek hatte nämlich eine Vision, dass ihm zwei Brüder später einmal grosse Probleme bereiten würden. Er beschliesst, es gar nicht so weit kommen zu lassen, und greift den Klapperstorch an, um die Babys zu entführne. Er erwischt allerdings nur Baby Luigi, während Baby Mario abstürzt und unten auf der Yoshi-Insel auf dem Rücken eines Yoshis landet. Die Yoshis beschliessen daraufhin, gemeinsam Baby Luigi zu befreien, damit die zwei Kinder sicher bei ihren Eltern ankommen - dieses Abenteuer könnt ihr in "Yoshi's Island" nachspielen.

Auch in den Sport-Spielen ist Yoshi ein zuverlässig zur Auswahl stehender Charakter geworden, was bereits im ersten "Super Mario Kart" auf dem Super Nintendo seinen Anfang nahm. In der "Super Smash Bros."-Reihe wird Yoshi jetzt sogar schon als eigenes Franchise gehandelt. Und in manchen Sport-Spielen hat Yoshi sogar auch eine Partnerin - zum ersten Mal in "Mario Tennis" auf dem Nintendo 64, später dann z.B. auch in "Mario Kart Double Dash" auf dem Gamecube. Hierzu wurde Birdo auserkoren - wohl einfach deshalb, weil beides Dinosaurier sind, obwohl sie storytechnisch ja nun nicht viel miteinander zu tun haben. Birdo debutierte ursprünglich als Zwischenboss in der US-Version von "Super Mario Bros. 2" und bombardierte Mario dort mit Eiern, die sie aus ihrem Rüssel abfeuerte.

Wie gesagt, gehört Yoshi fest zur Riege der Mario-Charaktere und ist somit in nahezu allen Mario-Spielen anzutreffen - mal in grösseren, mal in kleineren Rollen. Gleichzeitig erscheinen aber auch eigenständige Yoshi-Spiele ohne Mario. Das neueste Beispiel kommt in knapp zwei Wochen am 26. Juni 2015 für die Wii U auf den Markt und ist damit sogar eine Welt-Erstveröffentlichung für Europa: Die japanische Version erscheint erst Mitte Juli, die Amis müssen sogar bis zum Herbst warten. Das Spiel heisst "Yoshi's Woolly World" und spinnt die Grundidee von "Kirby und das magische Garn" weiter: Spielwelt und Charaktere bestehen aus Wolle, was nicht nur ein optisches Schmankerl darstellt, sondern sich auch spielerisch auswirkt. Zusätzlich zum Spiel erscheinen auch drei spezielle Woll-Yoshis als Amiibos, die einen zusätzlichen Yoshi als Helfer auf den Bildschirm rufen, die aber bereits jetzt, zwei Wochen vor Release, kaum noch zu bekommen sind.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo