WII SPORTS

"Wii Sports" ist ein Spiel, das wohl jeder Wii-Besitzer hat, denn es liegt der Konsole direkt bei. Erscheinungsdatum war daher logischerweise zusammen mit der Wii, also am 19. November 2006 in den USA, am 2. Dezember in Japan und am 8. Dezember dann bei uns.
Ursprünglich war Wii Sports gar nicht als richtiges Spiel geplant, sondern es handelte sich nur um interne Technik-Tests, an denen die Entwickler den Controller in allen Phasen seiner Entstehung ausprobieren konnten. Aber Miyamoto setzte sich dann dafür ein, dass die kleinen Sport-Spielchen auch der Allgemeinheit zugänglich gemacht wurden.
Insgesamt schlummern fünf verschiedene Sportarten auf der Disc, nämlich Tennis, Bowling, Baseball, Golf und Boxen. Die Steuerung ist dabei genau wie in den echten Sportarten: Beim Tennis schwingt ihr die Wiimote wie einen Tennisschläger hin und her, beim Bowling schiebt ihr sie wie eine Bowlingkugel nach vorn usw.
Es existiert sogar ein spezielles Zubehör-Set, mit dessen Hilfe ihr die Wiimote durch Aufstecken von Plastik-Zusätzen wirklich in Tennis- oder Golfschläger verwandeln könnt!
Jede der Sportarten lässt sich entweder allein oder mit bis zu vier Spielern zocken, wobei als Spielfiguren die verschiedenen Miis zur Verfügung stehen - eigene Charaktere speziell für Wii Sports gibt es nicht. Und auch nicht immer eigene Spielfelder, denn die Golfplätze sind beispielsweise 1:1 Umsetzungen der Grünflächen aus "Golf" für den Gameboy, das Anfang der 90er erschien.
Abseits von den eigentlichen Sport-Wettkämpfen gibt es dann noch den Trainings-Modus, der weit mehr ist, als nur stures Training, hier bekommt ihr nämlich verschiedene Aufgaben zu jeder Sportart gestellt, die zwar an sich recht simpel sind, aber doch immer wieder zur fröhlichen Highscore-Jagd einladen. Beim Tennis müsst ihr zum Beispiel einen Ball immer wieder an eine Wand schlagen und ihn erneut erwischen, wenn ihr zurück kommt, wie oft könnt ihr ihn hin und her schlagen? Beim Golf müsst ihr bestimmte Areale auf dem Golfplatz möglichst präzise treffen, beim Boxen möglichst viele Sandsäcke von der Decke pfeffern, beim Bowling möglichst viele Kegel mit einem Wurf abräumen, wobei es hier immer mehr werden - gegen Ende stehen dann schon mal locker über 80 Pins auf der Bahn!
Fazit: Neue Wii-Käufer, die sich nicht direkt noch ein Spiel dazu leisten können, werden auch mit Wii Sports eine Weile lang gut beschäftigt sein, aber auch für Besitzer von grösseren Spiele-Sammlungen ist ein kleines Ründchen Wii Sports zwischendrin immer wieder eine reizvolle Abwechslung. Mögen die Spiele beginnen!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo