SUPER MARIO 3D WORLD

Seit etwas mehr als einem Monat ist mit "Super Mario 3D World" ein neues Mario-Spiel für die Wii U erhältlich: Es erschien am 21. November 2013 in Japan, nur einen Tag später am 22. November in den USA, und bei uns schliesslich am 29. November. Mit dem SNES-Klassiker "Super Mario World" (ohne "3D") hat das Spiel dabei wenig gemeinsam - abgesehen davon, dass es sich bei beiden Titeln um Mario-Jump'n'Runs handelt. Stattdessen bekommen wir es hier mit einer indirekten Fortsetzung von "Super Mario 3D Land" zu tun, welches zwei Jahre zuvor, im November 2011, für den Nintendo 3DS herauskam.

Die Story ist genauso nebensächlich wie bei den meisten Mario-Spielen: Bowser hat es diesmal nicht auf Peach abgesehen, sondern will das Reich der Sprixies erobern, wobei es sich um kleine Feen handelt. Er hat schon mal angefangen, indem er die Sprixies allesamt eingefangen und in Flaschen gesperrt hat. Lediglich Sprixie-Königin Grina konnte entkommen und schafft es gerade noch, Mario, Luigi, Peach und Toad ihr Leid zu klagen, bevor Bowser hinterher kommt und sie doch noch schnappt. Klar, dass die vier Nintendo-Helden sich sofort aufmachen, um die kleinen Feen zu befreien!

Spielerisch ist "Super Mario 3D World" zwar spassig, aber keine Revolution des Genres: Wie in anderen 3D-Jump'n'Runs hüpft ihr durch dreidimensionale Level, weicht Gegnern aus, turnt waghalsig auf Plattformen herum und sucht nach Power-Ups und weiteren Goodies. Positiv muss aber angemerkt werden, dass viele schöne Ideen in das Level-Design eingebracht wurden - viele davon nur ein oder zwei Mal, aber: Besser, eine Idee wird nur einmal richtig gut umgesetzt, als mehrmals nur mittelmässig. Als Beispiel gespoilert sei ein Level im Mario Kart Design, den ihr zu Fuss durchrennen müsst, sowie ein späterer Bonus-Level, in dem der Zielpfahl vor euch abhaut und wieder eingefangen werden muss.

Wie in fast jedem neuen Mario-Jump'n'Run kommen natürlich auch neue Verwandlungsformen ins Spiel. Am wichtigsten ist dabei Katzen-Mario, in den ihr euch mit Hilfe einer Katzenglocke verwandelt. Als Miezekätzchen könnt ihr Gegner mit einem Krallenhieb aus dem Weg räumen, euch mit einem Katzensprung wieder auf sicheren Boden retten und vor allem Wände hinaufklettern, was oft die einzige Möglichkeit darstellt, einen speziellen Bonus zu erreichen. Eine weitere neue Verwandlungsform ist der Kanonenkopf-Mario, der Kanonenkugeln in die Weltgeschichte hinaus feuert, dessen Schüsse aber nur schwer zu kontrollieren sind. Die Doppelkirsche schliesslich verwandelt Mario zwar nicht, verdoppelt ihn dafür aber - und es ist teilweise durchaus wichtig, dass zwei, drei oder vier Marios gleichzeitig in Aktion sind, wenngleich hierbei die Übersichtlichkeit sinkt, aber das ist wohl gewollt. Ausserdem gibt es natürlich auch ein Wiedersehen mit den Klassikern: Feuerblume, Tanuki-Blatt und Bumerang-Anzug sind ebenfalls wieder da!

Für Abwechslung zwischen den einzelnen Leveln sorgen kleine Bonus-Stages. Neben den bekannten Kämpfen gegen frei laufende Gegner weiss hier vor allem Kapitän Toad zu überzeugen: In seinen Stages gilt es, auf kleinem Raum fünf Sterne zu sammeln. Dabei wird weniger auf Action gesetzt, was sicher damit zu tun hat, das Kapitän Toad nicht springen kann. Stattdessen gilt es, nachzudenken und den richtigen Weg auszutüfteln, damit ihr alle Sterne im Rahmen des Zeitlimits erreichen könnt. Eine willkommene Abwechslung!

Spielt ihr allein, unterscheidet sich das Spiel trotzdem nicht sonderlich von "Super Mario 3D Land", aber lustig ist der Multiplayer-Modus: Wie bereits bei "New Super Mario Bros. U" sind auch hier alle Mitspieler gleichzeitig im Level unterwegs - zum ersten Mal in einem 3D-Jump'n'Run mit Mario! Dass ihr im Grossen und Ganzen zusammenarbeiten solltet, versteht sich dabei eigentlich von selbst - trotzdem ermittelt am Ende eine Punkte-Auszählung auch den Sieger des Levels. Fortgeschrittene Spieler können also durchaus in den Wettstreit gegeneinander treten, und dann macht es durchaus Sinn, dass ihr euren Freunden wichtige Power-Ups wegschnappen oder sie sogar hochheben und mit Karacho in den nächsten Abgrund schmeissen könnt.

"Super Mario 3D World" kam sehr gut an, der Metascore liegt bei 94,84 %, damit ist es das bisher bestbewertete Wii U-Spiel - und insgesamt das fünftbeste Spiel des Jahres 2013. Die Verkaufs-Charts sprechen allerdings eine andere Sprache: In den ersten Woche ging das Spiel in Japan 100.000 Mal über die Ladentheke, was zwar für den zweiten Platz auf den Wochen-Charts reichte, insgesamt aber der schlechteste Start für ein neues Mario-Jump'n'Run war. In den USA lief's besser, dort wurde das Spiel immerhin 215.000 Mal verkauft. Für Deutschland haben wir leider keine Zahlen.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo