STARFY

Starfy ist ein in Deutschland sehr unbekannter Charakter, der es aber in Japan schon auf eine beachtliche Anzahl Spiele geschafft hat. Es handelt sich um einen kleinen Stern, was auch schon den Namen erklärt: Star ist das englische Wort für Stern.
Die Starfy-Spiele sind Jump'n'Runs, denen man auf den ersten Blick ansieht, dass sie eher eine junge Zielgruppe ansprechen. Optisch werden Ähnlichkeiten zu Kirby-Spielen deutlich, und auch ansonsten ist das Spielprinzip sehr ähnlich. Eine Besonderheit ist jedoch, dass Starfy hauptsächlich unter Wasser aktiv ist. Deshalb wird er manchmal auf fälschlicherweise als Starfish übersetzt, so z.B. in "Super Princess Peach", wo er mit einer kurzen Erwähnung bedacht wird.
Die Story der Starfy-Spiele ist sehr einfach. Starfy lebt mit seinen Freunden in einer Unterwasser-Welt, die sich Sky Sea nennt. Zu seinen besten Freunden gehört Kyorosuke, eine mies gelaunte, aber doch sehr nette Miesmuschel. Dann gibt es den eitlen Zebrafisch Hade Hirari, der untersterblich in Kyorosuke verlieb ist. Und schliesslich haben wir noch Stapy, die Schwester von Starfy, die ihn gelegentlich auf seinen Abenteuern begleitet. Starfy selbst ist von offizieller Seite aus sieben Jahre alt (also vermutlich genauso alt wie die Kinder, für die das Spiel gedacht ist) und 36 cm gross. Das Leben in Sky Sea könnte so schön sein, wäre da nicht noch der böse Ogura, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, diese Idylle zu stören ...
Das erste Spiel "Densetsu no Starfy" (zu deutsch etwa: "Die Legende von Starfy") sollte ursprünglich Ende 2000 für den Gameboy Color erscheinen, wurde dann jedoch für den Gameboy Advance umprogrammiert und erschien schliesslich mit fast zwei Jahren Verspätung am 6. September 2002. Es folgten zwei weitere Starfy-Spiele für den GBA und dann schliesslich mit "Densetsu no Starfy 4" am 13. April 2006 sein erstes Nintendo DS Spiel. Und alle diese Spiele haben eins gemeinsam, nämlich dass sie nie ausserhalb von Japan erschienen sind.
Erwähnenswert ist noch, dass in "Densetsu no Starfy 3" Wario einen Gastauftritt hat. Starfy ist gerade in einem unterseeischen Schloss unterwegs, als auch Wario dieses Schloss betritt, auf der Suche nach einem versunkenen Schatz. Starfy hilft Wario, wieder aus dem Schloss heraus zu kommen, und wir zum Dank als Wurfstern missbraucht, mit dessen Hilfe Wario einige Juwelen einsammeln will. Die magische Kraft dieser Juwelenen wiederum öffnet eine Tür, hinter der ein Endgegner warten. Wario macht sich vor Angst fast in die Hose, also erledigt Starfy den Boss mal eben allein. Daraufhin schenkt ihm Wario zum Dank ein wichtiges Item.
Entwickelt wurden die Starfy-Spiele exklusiv für Nintendo von der Firma TOSE. Hierzulande ist die Firma vor allem durch "Super Princess Peach" bekannt, aber auch einige Spiele aus der Dragon Quest Reihe gehen auf ihr Konto.
Fazit: Schaut in einer sternenklaren Nacht an den Himmel, vielleicht zwinkert euch Starfy zu!

Die wichtigsten Spiele mit Starfy sind:

* Densetsu no Starfy 1 - 4


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo