ROLLERCOASTER TYCOON

Sommer, Sonne, Freizeitpark-Zeit! Und deshalb geht es heute um ein Spiel, in dem ihr den Freizeitpark erst selbst bauen müsst: Rollercoaster Tycoon! Dieses stammt von Chris Sawyer, der sich zuvor bereits mit "Transport Tycoon" einen Namen gemacht hatte, und erschien erstmals im Jahr 1999, allerdings zunächst nur für den PC. Vier Jahre später folgte dann aber doch noch einen Konsolenumsetzung für die Xbox.

"Rollercoaster Tycoon" ist eine typische Aufbausimulation, in der es eben darum geht, einen Freizeitpark auf die Beine zu stellen. 21 verschiedene Szenarien liegen vor euch, die jeweils einen kleinen Park in einem schwierigen Gelände zu bieten haben. Ihr übernehmt den Park, müsst ihn wieder auf Vordermann bringen und ihm in die schwarzen Zahlen verhelfen. Dazu verlegt ihr Wege, platziert Imbissbuden und Fahrgeschäfte, dürft aber auch die optische Gestaltung des Parks nicht vernachlässigen, und auch das Personal will in euer Budget eingeplant werden: Ohne Entertainer sind die Besucher nicht so glücklich und somit weniger in Geldausgeberlaune. Ohne Reinigungskräfte verdreckt der Park, was sich ebenfalls in mieser Laune der Besucher wiederspiegelt, und ohne Mechaniker fängt eine Attraktion nach der anderen das Qualmen an.

Die große und auch titelgebende Besonderheit an "Rollercoaster Tycoon" ist aber die Möglichkeit, sämtliche Achterbahnen von Grund auf selbst zu designen. Zwar habt ihr durchaus die Möglichkeit, es euch einfach zu machen und eine vorgegebene Streckenführung in die Landschaft zu pflanzen, aber das ist nicht der Sinn der Sache. Seht es als eine ganz besondere Herausforderung an, einen Mega-Coaster zu entwickeln, der den Adrenalinspiegel in ungeahnte Höhen hebt, ohne gleichzeitig auch den Magen der Fahrgäste auszukippen. Euer Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt, und oft vergehen Stunden, bis der perfekte COaster ausgetüftelt ist - ohne, dass ihr merkt, wie die Zeit vergeht!

Eine weitere Spezialität von "Rollercoaster Tycoon" ist die Tatsache, dass jeder, und zwar wirklich JEDER einzelne Parkbesucher ein eigenes Individuum ist, was seinen Geldbeutel, seinen Adrenalinbedarf und seine Magenfestigkeit betrifft. Natürlich könnt ihr das unmöglich für hunderte kleine Besucher im Blick behalten, aber es ist ein großartiges Detail.

Nach dem großen Erfolg folgten noch die beiden Erweiterungen "Added Attractions" und "Loopy Landscapes", die insgesamt 30 zusätzliche Szenarien mitbrachten, nebst neuen Attraktionen. "Loopy Landscapes" brachte außerdem Nachbauten dreier realer Parks mit, darunter auch der deutsche Heidepark bei Soltau.

Im Jahr 2002 folgte dann mit "Rollercoaster Tycoon 2" der erste echte Nachfolger, und noch einmal zwei Jahre später, im Jahr 2004, ging bereits der 3. Teil an der Start: "Rollercoaster Tycoon 3" bot euch erstmals die Möglichkeit, den Park aus den Augen eines Besuchers zu sehen und sogar in euren eigenen Achterbahnen mitzufahren. Im Jahr 2012 folgte mit "Rollercoaster Tycoon 3D" dann doch noch eine Umsetzung für den Nintendo 3DS, und weil diese wohl nicht mitgezählt wird (sie kam auch bei Fachpresse und Spielern nicht allzu gut an), folgte 2014 der offizielle vierte Teil als Smartphone-Spiel. Und gerade erst vor einem knappen Viertejahr, am 30. März 2016, ging der neueste Ableger "Rollercoaster Tycoon World" für Steam an den Start - bisher allerdings noch als Early Access. Der Klassiker von 1999 ist allerdings in seiner unveränderten Pracht ebenfalls auf Steam zu kriegen.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo