RHYTHM PARADISE

Mögt ihr eingängige Melodien gern? Ich in jeden Fall. das liegt wohl daran, dass man wunderbar im Takt der Musik mit den Fingern auftippen kann und so den Rhythmus im Blut spürt. Das heutige Spiel bringt euch mit einem Haufen an ausgeflippten Spielen und witzigen Charakteren das Rhythmusgefühl bei. Die Rede istdas von den WarioWare-Machern stammende und bereits in den USA und Japan erhältliche DS-Spiel "Rhythm Paradise".
Das Spiel erschien in Japan erstmalig für den GameBoy Advance als "Rhythm Tengoku"(heißt soviel wie "Himmlischer Rhythmus") und erschien am 03. August 2006. Im Vorgängertitel zu der neuen DS-Version galt es für den Spieler bei vielen Musikspielen im Takt das Steuerkreuz und die Tasten A und B richtig zu drücken, um beispielsweise Hasen auf den Mond springen zu lassen, mit anderen Tänzern im Takt zur Musik in die Hände zu klatschen, Geistern mit Pfeil und Bogen auf die Pelle zu rücken oder sich als Maus vor einer hungrigen Katze zu verstecken. Vorallem die in manchen Spielen eingestreueten J-Pop-Songs machten den ersten Teil erfolgreich.
Dieser Erfolg führte einerseits dazu, dass dem Spiel in Japan sogar ein eigener Arcade-Spielautomat gewidmet wurde und dass am 31. Juli 2008 der zweite Teil namens Rhythm Tengoku Gold in Japan für den DS erschien. Dieser neue Teil, der eben in den USA schon seit dem 5. April 2009 und bei uns am Ende dieser Woche am 30. April erscheint, beinhaltet drei wesentliche Steuerungsneuerungen. Für den DS üblich, werden alle Menüs per Touchscreen verwendet und der DS kann ähnlich wie bei "Dr. Kawashimas Gehirnjogging" oder "Hotel Dusk: Room 215" in der Buchform entsprechend für Links- oder rechtshänder gehalten werden. In manchen der knapp 50 Spieleaufgaben müsst ihr entweder im richtigen Takt auf den DS-Bildschirm tippen, den Touchpen in den richtigen Momenten auf den Touchscreen gedrückt halten oder loslassen und außerdem ganz vielen Fällen den Touchpen über den Touchscreen mit einem schnellen Strich flippen.
Auch der neusten Episode sieht man an, dass sie von der 1. Developement Group, den Köpfen hinter WarioWare stammt. Mal seid ihr dabei, Roboter im Takt aufzutanken, dann tanzt ihr mit einer Gruppe Frösche und schwingt ordentlich die Hüften. Mal feuert ihr als Affenfanclub eurem großen Popstar mit beifallendem Applaus zu, dann trainiert ihr als großer Karateman eure Kampfkünste. Oder auch wieder seid ihr mal ein großer Rockstar und haut in die Seiten oder singt als Chorknabe mit einem lauten "OUAAAAH!"
Die witzigen und musikalisch tollen Aufgaben werden für euch immer in einzelne Abschnitte eingeteilt. Habt ihr ein paar spiele absolviert, dann erwartet euch ein fetziger Remix der bisher gelösten Aufgaben, bei dem ihr alle Spielfähigkeiten neu einsetzt.
Auch in "Rhythm Tengoku Gold" wurden wieder einige japanische Musiker verpflichtet. Der Musikproduzent Tsunka schickte Japanische Popsängerinnen wie die Gruppe "Canary Club" oder "The Possible", welche dem Spiel mit ihren Songs ein tolles Flair verleihten. Größte Unterschiede zur japanischen Version sind wohl einmal die Namen, bei der jede Region eine Extrawurst wollte. So heißt das Spiel bei uns wie gesagt "Rhythm Paradise" und in den USA "Rhythm Heaven". Das Spiel wurde in der englischen Fassung auch neu vertont, wobei allerdings nicht geklärt ist, ob es sich wirklich um amerikanische Popgrößen handelt, die die Songs ins Englische setzten. Auch einige Sounds wurden neu vertont und natürlich der Bildschirmtext entsprechend lokalisiert. Ob wir deutsche Songs erhalten, wird sich erst Ende der Woche zeigen, jedoch könnt ihr, falls ihr den Nintendo-Kanal auf eurer Wii einen Besuch abstattet, bereits jetzt eine kurze Demo mit den ersten drei Musikspielen auf euren DS herunterladen. Von dieser Demo aus sei schon mal verraten, dass wir zumindest ein paar deutsche Sounds haben werden.
Letztendlich bleibt zu Rhythm Paradise zu sagen, dass hier im Gegensatz zu beispielsweise Wii Music wirklich ein Spiel mit Taktgefühl erschienen ist und zusätzlich auch als Touch Generations-Titel günstiger herauskommt. Wer sich die japanischen Versionen der Spiele zulegen will, dem sei gesagt, dass diese Versionen auch ohne Japanischkenntnisse gut spielbar sind, da man das Prinzip schnell erlernt.
Fazit: Spürt den Rhythmus! Spielt Rhythm Paradise! WarioWare-Fans schlagen in jeden Fall zu! ;-)


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo