PROFESSOR LAYTON UND DIE GEISTERFLÖTE

Habt ihr alle brav meinen Artikel über "Professor Layton und die Geisterflöte" in der N-Zone 3/10 gelesen? Falls nicht, ist jetzt auch zu spät - aber wir stellen euch das Spiel heute im Spotlight ausführlich vor!
"Professor Layton und die Geisterflöte" ist das vierte Spiel aus der Layton-Reihe, steht aber von der Story her an erster Stelle. Das Spiel erschien am 26. November 2009 in Japan, ein Release-Termin für andere Länder ist bisher noch nicht bekannt. Die Geschichte dreht sich um Mist Harely, das Heimatdorf von Laytons Lehrling Luke. Lukes Vater Clark Triton, der früher ein Studiumskollege von Layton war, hat dem Professor einen Brief geschrieben und ihn um Hilfe gebeten. Vor Jahren hat ein Ungeheuer in Mist Harely gewütet, aber dann ist ein geheimnisvoller Flötenspieler aufgetaucht und hat das Monster mit seiner Flötenmusik besänftigt. Jetzt ist der Flötist zurück gekehrt und lässt das Biest das Dorf zerstören. Professor Layton und seine Assistentin Remi machen sich auf den Weg nach Mist Harely, um dort festzustellen, dass der Brief gar nicht von Clark stammt. Nur: Von wem dann?
Spielerisch verhält sich "Professor Layton und die Geisterflöte" wie alle anderen Layton-Titel. Neu ist lediglich die Möglichkeit, dass ihr die beiden Buttons (also Laytons Koffer und den Schuh) jetzt beliebig auf dem Bildschirm anordnen könnt. Ansonsten liegen die Neuerungen im Detail, z.B. in Form von neuen Minispielen in Laytons KOffer. Dort könnt ihr jetzt u.a. eine Spielzeug-Eisenbahn aufbauen und Fische mit japanischen Schriftzeichen füttern. Die wichtigste Neuerung ist natürlich die neue spannende Story und die vielen, vielen neuen Rätsel, die euch sicher wieder für eine lange Zeit beschäftigen werden.
Eine grosse Überraschung erwartet euch ausserdem, wenn ihr das Spiel durchgespielt habt, denn dann wird als zweites Spiel "Layton's London Life" frei geschaltet. Dabei handelt es sich um ein Rollenspiel, in dem ihr als kleines Pixel-Männchen in London einzieht und von nun an eurem Leben nachgeht. Die anderen Stadtbewohner versorgen euch mit immer neuen Aufgaben, in denen es hauptsächlich darum geht, bestimmte Dinge zu finden. Von der reinen Spielzeit ist "Layton's London Life" sogar deutlich umfangreicher als das Hauptspiel, dafür aber nicht so abwechslungsreich. Entwickelt wurde "Layton's London Life" von Brownie Brown, während das eigentliche Layton-Abenteuer wie immer von Level-5 stammt.
In chronologischer Reihenfolge steht "Professor Layton und die Geisterflöte" wie gesagt ganz am Anfang der Storyline, gefolgt von dem Anime-Film "Professor Layton und die unsterbliche Sängerin", der Weihnachten 2009 in die japanischen Kinos kam. Auf den Anime folgt dann das Spiel "Professor Layton und die Maske der Wunder", das im Herbst 2010 in Japan erschienen wird und in dem Layton und Luke den geheimnisvollen Flötenspieler nach Casino City verfolgen. Darauf wird dann ein bisher noch unbekanntes Spiel aufbauen, das wohl 2011 in Japan erscheinen soll, und danach bilden die drei ersten Teile, also "Das geheimnisvolle Dorf", "Die Schatulle der Pandora" und "Die letzte Zeitreise" das Finale der Story.
Bei uns liegt "Die Geisterflöte" leider noch in sehr weiter fernen, wir warten nämlich immer noch auf einen Release-Termin für "Die letzte Zeitreise". Früher oder später werden die Layton-Spiele aber sicher ihren Weg nach Deutschland finden, und dann kann wieder fleissig gepuzzlet werden!
Fazit: Jedes Rätsel hat eine Antwort!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo