POKÉMON SAY TAP

"Pokémon Say Tap" ist eine kleine Kuriosität, denn es handelt sich dabei zwar um ein offizielles Spiel, das aber nicht für eine Nintendo-Konsole erschienen ist, sondern als App für iPhone und Android. Im japanischen App-Store ist das Spiel seit 15. Juli 2011 kostenlos zum Download verfügbar, im Rest der welt wurde es leider nie veröffentlicht. Aber um ehrlich zu sein, etwas Grosses entgeht uns nicht. Es handelt sich um ein nettes kleines Minispiel, das zwischendurch mal für ein paar Minuten Spass macht, ein Dauerspass-Titel ist es aber nicht.
Das Spielprinzip erinnert stark an "Donkey Konga". Auf dem Bildschirm seht ihr eine überdimensionale Pokémon-Sammelkarte, und am oberen Bildschirmrand sausen die Energie-Symbole vorbei. Diese gilt es, anzuklicken, wenn sie eine bestimmte Markierung überqueren. Das passiert passend im Takt zu dem Lied "Pokémon Ierukana? BW" von Takeshi Tsuruno, wobei es sich quasi um einen japanischen Einall-PokéRap handelt. Bei jedem neuen Pokémon-Namen müsst ihr ein Energie-Symbol erwischt, damit die Karte für das entsprechende Pokémon angezeigt wird - je mehr Symbole ihr erwischt, desto besser! Somit erklärt sich auch der Name des Spiels, denn "Pokémon Say Tap" lässt sich in etwa mit "Pokémon aufzählen und anklicken" übersetzen.
Da "Pokémon Ierukana? BW" das einzige Lied ist, das ihr spielen könnt, ist das Spiel freilich nicht allzu umfangreich. Ein paar mehr japanische Pokémon-Songs hätten eigentlich nicht geschadet. Auch zusätzliche Spielmodi existieren nicht, ihr könnt lediglich zwischen leicht und schwer wählen, wobei aber auch hier kein allzu grosser Unterschied festzustellen ist. Um mal fünf Minuten Wartezeit an der Bushaltestelle tot zu schlagen, ist "Pokémon Say Tap" gut genug, aber für endlose Zocker-Nächte eignet es sich nicht.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo