POKÉMON-CDs

Pokémon-CDs in der westlichen Welt, das ist ein trauriges Kapitel. Denn wer sich Pokémon-Musik auch tatsächlich als handfeste Scheiben ins Regal stellen möchte, der muss entweder nach der dritten Generation aufhören oder regelmäßig Silberlinge aus Japan einfliegen lassen.

Dabei sah die Zukunft noch rosig aus, als am 31. Januar 2000 der Soundtrack zur ersten Staffel als erste Pokémon-CD in Deutschland erschien. Die CD trägt den Titel "Pokémon - Schnapp' sie Dir Alle!" und enthält neben "Pokémon-Thema" ("Ich will der Allerbeste sein ...") auch den beliebten PokéRap und Vollversionen der Ending-Songs aus der zweiten Hälfte der ersten Staffel. Außerdem ist der Insert-Song "Es ist so weit" aus der Folge "Pikachus Abschied" enthalten, und der Rest wird mit Neu-Kompostionen gefüllt, darunter Barbi Schillers Hit "In der Dunkelheit der Nacht", der auf die angebliche Liebe zwischen Ash und Misty anspielt. Diese Mischung kam bei der damals extrem Pokémon-verrückten deutschen Jugend super an, die CD verkaufte sich 600.000 Mal, was immerhin für Platz 27 in den Alben-Charts reichte - und in Österreich sogar Platz 3!

Zur zweiten Staffel erschien kein vollständiges Album, sondern lediglich der Titelsong "Pokémon Welt" als Single, und zwar am 4. September 2000. Das Lied "Pokémon Welt" wurde zwar später auch auf Alben noch einmal released, aber die Single hat nach wie vor ihre Existenz-Berechtigung: Sie ist die einzige Chance, an die deutsche Version von "Pikachus Winterurlaub" heranzukommen. Das Lied ist das Intro zu dem Anime-Weihnachts-Special "Pikachu's Winter Vacation", das aber nie auf Deutsch ausgestrahlt wurde.

Am 8. Juni 2001 erschien unter dem Titel "Pokémon - Die Johto-Reisen" der Soundtrack zur dritten Staffel, der eine ähnliche Mischung bot: Der Titelsong "Pokémon Johto", die Vollversionen aller Endings, der Insert-Song "Komm irgendwann heim" und noch ein paar neue Lieder. Dazu gab es diesmal auch eine Auswahl an Karaoke-Versionen. In die Charts schaffte es diese CD aber nicht mehr.

Auch die Kinofilme wurden in den Anfangsjahren noch mit Soundtrack-CDs bedacht. Zum ersten und zweiten Film erschienen jeweils zwei Silberscheiben: Zum einen der komplette instrumentale Score, zum anderen eine CD mit gesungenen Titeln - eine Handvoll Stücke, die tatsächlich im Film vorkommen, und eine Menge Lieder, die Pop-Stars dem Film widmen wollen, die aber inhaltlich eigentlich wenig mit Pokémon zu tun haben.

Der Soundtrack zum dritten Film ist dann aber eigentlich ein Schlag ins Gesicht. Ganze drei Stücke auf der CD haben wirklich etwas mit "Pokémon 3" zu tun: Das Intro "Pokémon Johto" in der Movie-Version, der Ending-Song "To Know the Unknown" und ein gerade mal 3 1/2 Minuten langer Medley-Zusammenschnitt der Hintergrundmusik. Der Rest der CD wird mit Liedern aus der Johto-Staffel aufgefüllt, die aber auch schon auf der CD "Die Johto-Reisen" zu finden waren. Das ist der Name des Albums "Pokémon 3 - Der ultimative Soundrack" maßlos übertrieben, denn ultimativ ist an dieser Mogelpackung nun gar nichts.

Die letzte deutsche Pokémon-CD erschien schließlich am 30. November 2001, aber sie versöhnt für den vermasselten "Pokémon 3"-Soundtrack: Die "Pokémon Weihnachtsparty" ist die deutsche Ausgabe der amerikanischen "Pokémon Christmas Bash" und bietet Weihnachtslieder mit witzigen Pokémon-Texten. Bemerkenswert ist, dass Deutschland tatsächlich das einzige europäische Land war, das eine lokalisierte Fassung der CD erhielt.

Apropos amerikanische CDs: Den einen oder anderen mag es vielleicht überraschen, aber sehr viel länger als in Deutschland gab es Pokémon-CDs auch nicht in den USA. Bei den Amis erschien im Jahr 2001 noch das Musical-Album "Pokémon - Gotta Catch 'em Live!" mit Stücken aus dem damaligen Pokémon-Musical. Und sechs Jahre später, am 27. März 2007, erschien "Pokémon X" anlässlich das 10-jährigen amerikanischen Pokémon-Jubiläums - das "X" steht hierbei für die römische Zahl "10", klingt aber cooler. Das Album sammelt alle Anime-Intros von der ersten bis zur neunten Staffel sowie eine Auswahl von Endings und Insert-Songs, und als besonderes Schmankerl fügt sich noch der "Hoenn PokéRap" an, den wir auf Deutsch nie zu hören bekamen.

Zumindest die Intros erfuhren bei uns aber noch einen CD-Release: Auf den "Anime Hits", die RTL II von 2002 bis 2007 jedes Jahr herausbrachte, war zuverlässig immer das jeweils aktuelle Pokémon-Opening enthalten, und manchmal auch noch ein, zwei Insert-Songs aus der aktuellen Staffel. Nachdem die Reihe mit Folge 6 eingestellt wurde, veröffentlichte Toyco noch das zehnte Intro "Diamond and Pearl" online, nahm das Lied aber ebenso wie diverse andere Anime-Songs schnell wieder offline, nachdem die Fans die Lieder übermäßig weitergegeben hatten.

In Japan hingegen erscheint bis heute zu jeder neuen Anime-Staffel und zu jedem neuen Kinofilm die passende CD. Und nicht nur das, auch die Game-Soundtracks kann man sich in Fernost ins Regal stellen. Zumindest die Musik aus den Haupt-Editionen wurde aber für die westliche Welt auch auf iTunes veröffentlicht. Tatsächlich gibt es aber auch einen deutschen Pokémon-Game-Soundtrack auf CD: "Pokémon - Gotta Catch the Sound" ist der kombinierte Soundtrack zu den N64-Klassikern "Pokémon Stadium" und "Pokémon Snap". Die CD war nie frei im Handel, wurde aber im Herbst 2000 als Abo-Prämie des Club Nintendo Magazins angeboten.

Und auch zwei original-japanische Movie-Endings fanden ihren Weg nach Deutschland: Das Ending des siebten Films, "L.O.V.E.L.Y." von Tommy February6, erschien auf der Animission 2, und kurz darauf brachte die "J-Pop Manga 2" mit Puffy AmiYumis "Beginnings" das Ending des achten Films. Schade, dass beide Anime-Sampler danach eingestellt wurden, sonst wären wir vielleicht auch noch an weitere japanische Pokémon-Lieder gekommen.

Ein Kuriosum zum Schluss ist schließlich die CD "Tim und seine Freunde singen das Pokémon-Thema". Laut den Quellen, die mir jetzt vorliegen, soll die CD am 16. Januar 2008 erschienen sein, ich bin mir aber sicher, sie schon fünf Jahre vorher gehabt zu haben. Ein unbekannter Kinderlieder-Macher singt hier ein paar Lieder aus der ersten Staffel nach und reichert die Scheibe noch mit ein paar Eigenkompositionen an. Im Vergleich zu den Original-Pokémon-Songs lässt die Qualität dieser Cover leider sehr zu wünschen übrig.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo