PLINFA

Plinfa ist mit Abstand das niedlichste Wasser-Pokémon. Und was die Niedlichkeit im Vergleich zu allen Pokémon betrifft, naja, ich würde sagen, da ist es mit Endivie gleichauf.
Plinfa sieht aus wie ein Pinguin, und sein Name setzt sich zusammen auf "planschen" und "infantil", was so viel wie "kindlich" bedeutet. Sein englischer Namer Piplup besteht aus dem Küken-Ruf "pip" und dem Platsch-Geräusch "plup". Und in Japan heisst es Pochama - das kommt von dem japanischen Wort "pochapocha", das "ins Wasser fallen" bedeutet.
Plinfa trägt im Nationaldex die Nummer 393 und gehört somit zur 4. Generation. Genauer gesagt ist es sogar zusammen mit Chelast und Panflam ein Start-Pokémon, und zwar der Wasser-Starter. Wasser ist dabei auch sein einziger Typ, aber wenn es dann später zu einem stolzen Impoleon geworden ist, dann bekommt es auch noch den Typ Stahl dazu. Die erste Entwicklung zu Pliprin geschieht auf Level 16, in ein Impoleon verwandelt es sich dann auf Level 36.
Wenn ihr ein Plinfa aus der Tasche von Professor Birk holt, dann beherrscht es erstmal nur Pfund und Heuler. Seine erste Wasser-Attacke erlernt es auf Level 8, nämlich Blubber. Später kommen dann weitere Wasser-Attacken hinzu, nämlich Blubbstrahl, Lake und Whirlpool. Und schliesslich auf Level 43 Hydropumpe, die letzte Attacke, die ein Plinfa lernen kann. Ausserdem verfügt es als kleines Vögelchen natürlich auch über die Flug-Attacken Schnabel und später Bohrschnabel. Fliegen könnt ihr ihm zwar nicht beibringen, weil Pinguine Flug-unfähige Vögel sind, aber in Diamant & Perl kann es immerhin die VM Auflockerer erlernen, bei der es dann durch heftiges Flügelschlagen den dichten Nebel vertreibt.
Eine grosse Rolle hat Plinfa im Anime. Dort war es nämlich das Start-Pokémon von Lucia, die ab der 10. Staffel Ashs weibliche Begleiterin wurde. Genau wie Pikachu muss Plinfa nicht in einem Pokéball leben, sondern läuft frei neben den Menschen her und ist somit immer zu sehen. Es ist stolz und ehrgeizig, fällt aber öfters mal auf den Rücken, wenn es seinen Bauch zu sehr ausstreckt, und neigt ausserdem dazu, schnell zu weinen und wegzulaufen. Trotzdem hat es mit Lucia eine sehr gute Freundin gefunden, von der es sich wohl nie mehr freiwillig trennen würde.
Ansonsten gibt es noch zu sagen, dass Plinfa 40 cm gross ist und 5,2 kg wiegt. Es gehört zu den Ei-Gruppen Feld und Wasser 1, wobei mit einer Wahrscheinlichkeit von 87,5 % ein männliches Exemplar aus dem Ei schlüpft, so wie bei allen Startern. Seine Fähigkeit ist Sturzbach, die Wasser-Attacken verstärkt, wenn das Pokémon nur noch 25 % seiner KP hat. Plinfa sind blau, und Shiny Plinfas ebenfalls, nur ein bisschen heller.

Und schliesslich noch der Pokédex-Eintrag aus Heart Gold & Soul Silver: Einmischung kann es gar nicht leiden. Es ist bockig und fasst nur schwer Zutrauen zu seinem Trainer.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo