DIE NEUEN FAHRER IN MARIO KART 8

Mit jedem der beiden neuen DLCs reihen sich jeweils drei neue Charaktere ins Fahrerfeld von Mario Kart 8 ein, und nicht alle stammen aus dem Mario-Universum. Trotzdem oder gerade deshalb stelle ich euch all die Neuzugänge kurz vor!

Der Zelda-DLC, der im November 2014 erscheint, fügt Tanuki-Mario, Katzen-Peach und logischerweise Link hinzu. Letzteren wird man wohl kaum jemandem vorstellen müssen: Der spitzohrige Recke im grünen Gewand stammt aus dem Volk der Hylianer und ist der Held ausnahmslos aller Zelda-Spiele. Dazu muss allerdings angemerkt werden, dass ihr nicht in jedem Zelda-Abenteuer den gleichen Link steuert, im Gegenteil: Oft bekommt ihr es mit einem völlig eigenständigen Link zu tun, da die Spiele teilweise hunderte von Jahren auseinander liegen und es sogar mehrere alternative Zeitlinien gibt. Man könnte diesem Wirrwarr ein eigenes Spotlight widmen (was ich auch schon mal getan habe), man könnte aber auch einfach jedes einzelne Zelda-Spiel für sich stehend geniessen, ohne sich gross über die Zusammenhänge Gedanken zu machen. Was wir auf jeden Fall tunlichst vermeiden sollten, ist, uns zu fragen, ob in Mario Kart 8 nun der Link aus "A Link to the Past", der aus "Ocarina of Time" oder der aus "Skyward Sword" mitfährt - das ist völlig irrelevant! Hauptsache, der Spielspass stimmt!

Ein wenig einfacher wird's bei Tanuki-Mario: Hierbei handelt es sich um eine Verwandlungsform von Mario, die erstmal in "Super Mario Bros. 3" enthalten war - erschienen ursprünglich 1991 für das NES, aber auch für alle Varianten der Virtual Console erhältlich. Mario verwandelt sich mit Hilfe eines Tanuki-Blatts in Tanuki-Mario und kann als solcher nicht nur mit seinem Schweif Fragezeichen-Blöcke öffnen und Gegner weg wirbeln, sondern sogar fliegen. Zusätzlich zum einfachen Tanuki-Blatt existiert auch der Tanuki-Anzug, der Mario zusätzlich zu den normalen Tanuki-Fähigkeiten die Möglichkeit gibt, sich in eine unverwundbare Steinstatue zu verwandeln. In Mario Kart 7 war das Tanuki-Blatt bereits als Item vorhanden: Es lässt eurem Kart für eine begrenzte Zeit einen Tanuki-Schweif wachsen, den ihr nutzen könnt, um Gegner und Items weg zu wirbeln. Dass der Fahrer Tanuki-Mario diese Fähigkeiten von Haus aus an Bord haben wird, darf allerdings bezweifelt werden, das wäre dann doch zu overpowered. Man sollte allerdings noch anmerken, dass Tanuki-Mario am Anfang mit Waschbär-Mario übersetzt wurde, weil man den westlichen Spielern nicht zutraute, dass sie Tanukis kennen - das sind in Ostasien heimische Marderhunde, die so ähnlich wie Waschbären aussehen, aber eben keine Waschbären sind.

Eine weitere Verwandlungsform ist Katzen-Peach - wobei es auch Katzen-Mario gibt, aber man wählte wohl Peach, damit es nicht zu viele alternative Mario-Versionen im Fahrerfeld gibt. Die Katzen sind vergleichsweise sehr neu, sie stammen aus "Super Mario 3D World", welches im November 2013 für die Wii U erschien. Nachdem ihr euch mit Hilfe einer Katzenglocke in eine Katze verwandelt habt, könnt ihr nicht nur mit einem Pfotenhieb Gegner aus dem Weg räumen, sondern auch Wände hinauf klettern, um so Goodies zu erreichen oder Hindernisse zu überwinden. Miau! ^^

Im Mai 2015 folgt dann der Animal Crossing-DLC, welcher den Dorfbewohner und Melinda aus Animal Crossing sowie Knochenbower hinzufügt. Der Dorfbewohner, das seid ihr selbst: Das kleine Männchen, das in Animal Crossing im Dorf der Tiere einzieht und sich ein neues Leben aufbaut.

Melinda stammt, wie gesagt, ebenfalls aus Animal Crossing: Sie wurde im aktuellen Teil, "Animal Crossing: New Leaf" für den Nintendo 3DS von Juni 2013, eingeführt und ist dort eure Bürgermeistergehilfin. In dieser Funktion gibt sie euch Ratschläge und begleitet euch zu allen offiziellen Anlässen. Melinda ist übrigens eine gelbe Hündin, und im Japanischen heisst sie Shizue.

Der letzte neue Fahrer ist schliesslich Knochenbowser. Er war bereits in Mario Kart Wii dabei, dort musste er allerdings freigespielt werden, indem ihr in jedem Cup auf 150 ccm jeweils mindestens einen Stern erreicht - damit war er der am schwierigsten freizuspielende Charakter. Ursprünglich stammt Knochenbowser allerdings aus "New Super Mario Bros.", welches 2006 für den Nintendo DS erschien. Damals war der WTF-Moment in Welt 8: Nachdem ihr den letzten Bowser besiegt habt und denkt, alles ist vorbei, steigt Knochenbowser aus der Lava emport und bietet euch einen letzten erbitterten Kampf. In "New Super Mario Bros. 2" sowie "Super Mario 3D Land" taucht er dann erneut als Boss auf.

Bleibt abzuwarten, wie sich diese sechs Charaktere in Mario Kart 8 auf der Piste schlagen werden. Vorfreude lohnt sich aber in jedem Fall - und eine Vorbestellung übrigens auch, dann wenn ihr euch beide DLCs sichert, dann erhaltet ihr schon jetzt jeweils acht alternative Farben für Yoshi und Shy Guy. Wer also schon immer mal mit einem weissen Yoshi durch die Weltgeschichte düsen wollte, der hat dazu jetzt die Gelegenheit.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo