NARUTO

Habt ihr alle heute Nachmittag brav Naruto auf RTL II geguckt? Die Serie lief nämlich um 15:40 Uhr an, und das ist auch der Grund, warum diese Woche Naruto vorgestellt wird. Bevor ihr euch jetzt wundert und meint, Naruto ist doch eine Manga-Figur und keine Nintendo-Figur, sei gesagt, dass es auch Nintendo-Spiele mit Naruto gibt, und deshalb habe ich mir heute diese kleine Ausnahme erlaubt. ;-)
Aber beginnen wir trotzdem erstmal am Anfang, beim Manga. Der erscheint seit 1999 in dem japanische Magazin Shonen Jump und wird von Masashi Kishimoto gezeichnet. Bei Naruto handelt es sich um seine zweite Serie - die erste hiess "Trick" und startete 1996. Kishimoto wurde 1974 in Nagi geboren und war in seiner Kindheit Fan von Doraemon und Dr. Slump.
In Naruto, das bisher 31 Bände füllt und auch in Japan noch nicht beendet ist, geht es um den gleichnamigen Naruto Uzumaki, einen 12-jährigen Jungen aus dem Ninja-Dorf Konoha. Was Naruto nicht weiss, ist, dass in ihm der Geist eines neunschwänzigen Fuchs-Ungeheuer eingesperrt ist. Was er allerdings sehr wohl weiss, ist, dass er unbedingt der oberste Ninja, Hokage genannt, werden will. Damit hat er allerdings seine liebe Not, denn er ist nicht gerade Klassenbeste in der Ninja-Schule, im Gegenteil, er rasselt mehrmals mit Pauken und Trompeten durch die Abschluss-Prüfung durch. Doch noch an seinen heiss ersehnten Abschluss kommt er nur, als er zufällig verhindern kann, dass ein gewisser Mizuki die "Schriftrolle der verbotenen Techniken" stiehlt. Nun wird er zusammen mit seinem Schwarm Sakura und seinem Rivalen Sasuke in ein Dreierteam gesteckt und darf von nun an zusammen mit ihnen einige Ninja-Jobs erledigen.
Nach Deutschland kam Naruto im Herbst 2001, als die Manga-Serie in der Banzai! startete. Dort blieb die Serie erhalten, bis das Magazin Ende 2005 eingestellt wurde. Seitdem wird Naruto als Taschenbuch weiter veröffentlicht. Die Anime-Serie mit ihren bisher gut 200 Folgen startete am 3. Oktober 2002 auf TV Tokyo und wie gesagt heute auf RTL II.
Aber jetzt kommen wir endlich zu den Nintendo-Spielen mit Naruto!
Los ging es am 11. April 2003 mit "Naruto - Clash of Ninja" für den Gamecube. Im März 2006 kam das Spiel leicht verspätet auch nach Amerika, über einen Europa-Termin wurde bisher hingegen noch nichts gesagt. Das Spiel ist ein typisches Kampfspiel, in dem die verschiedenen Ninjas aus der Serie mit ihren Techniken aufeinander losgehen. Die Fortsetzung erschien acht Monate später mit noch mehr Charakteren. Wiederum ein Jahr später kam dann Teil 3 heraus, und am 18. November 2005 schliesslich der vierte und bisher neueste Part.
Eher weniger gekämpft wurde auf den Handhelds. Am 22. Juli 2004 erschien "Naruto RPG" für den Gameboy Advance. Über die Handlung ist leider nichts bekannt, allerdings erschienen 2005 und 2006 insgesamt zwei Fortsetzungen für den Nintendo DS.
Ebenfalls für den Nintendo DS erschien im August 2005 "Jump Superstars", ein Fun-Prügler in der Art von "Super Smash Bros. Melee", in dem verschiedene Manga-Figuren aufeinander einschlagen, unter anderem Son-Goku auf Dragon Ball Z, Yugi aus Yu-Gi-Oh!, Ruffy aus One Piece und eben Naruto. Eine Veröffentlich dieses Hit-verdächtigen Spiels ist ausserhalb Japans leider aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich, weil die Rechte an den insgesamt 27 enthaltenen Manga-Serien bei allen möglichen Verlagen verteilt sind und es zu umständlich wäre, die alle wieder zusammen zu kratzen.
Es erschienen auch noch viele Naruto-Spiele für die X-Box und alle Playstations, aber diese Spiele lassen wir hier jetzt aussen vor, da wir hier in einer Nintendo-Sendung sind. Sicher ist aber, dass wohl noch einige Naruto-Spiele folgen werden, so lange die Serie in Japan aktuell ist. Ob diese Spiele auch jemals nach Deutschland kommen, nun ja, das hängt wohl vom Erfolg der Anime-Serie ab. Also, Naruto-Fans, drückt die Daumen!

Die wichtigsten Spiele mit Naruto sind:

* Clash of Ninja 1 - 4 (Gamecube)
* Naruto RPG (GBA)
* Jump Superstars (Nintendo DS)


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo