POKÉMON

Die Erfolgsgeschichte in Japan begann in Japan im Jahr 1996, als am 27. Februar die Editionen Rot und Grün auf den Markt kamen. Bis die Spiele nach Deutschland kamen, dauerte es von da an satte 3 1/2 Jahre, bis es am 8. Oktober 1999 endlich so weit war, aber auch bei uns war der Erfolg dann nicht mehr aufzuhalten. Das grundlegende Spielprinzip ist dabei eigentlich sehr einfach: Ihr zieht durch die Welt, fangt verschiedene Monster, trainiert sie und besiegt immer stärker werdende Gegner, bis ihr schliesslich am Ende Pokémon-Meister werden könnt. Aber die unglaubliche Artenvielfalt, schon damals gab es 151 verschiedene Monster, erfordert eine ausgefuchste Strategie, was das Spiel so motivierend macht - ganz abgesehen vom Sammelfieber, denn wer will nicht alle 151 Pokémon in seinem Pokédex verzeichnet sehen? Der Mann, der die Idee zu dem Ganzen hatte, heisst übrigens Satoshi Tajiri. Er sammelte als Kind Käfer in der Wildnis und liess sie gegeneinander kämpfen. Als später die Wildnis angeholzt wurde, beschloss Tajiri, das Käferspiel virtuell umzusetzen, und daraus wurde schliesslich Pokémon.
Klar, dass aufgrund des grosses Erfolges bald Fortsetzungen her mussten. Der erste Nachfolger, die Editionen Gold und Silber, erschienen in Japan am 21. November 1999 und bei uns am 6. April 2001, eine Woche vor Ostern. Diese Spiel hat noch am ehesten den Charakter einer Fortsetzung: Die Handlung spielt drei Jahre nach Rot & Blau, es gibt viele Story-mässige Anspielungen auf den Vorgänger, und nach dem offiziellen Spielende könnt ihr sogar in die alte Welt zurückkehren. Tatsächlich trug Pokémon Gold & Silber sogar den Entwicklungstitel Pokémon 2, sollte also von Anfang an wirklcih eine Fortsetzung nicht ein Neuaufguss werden.
Einen leicht anderen Eindruck gewinnt man bei Pokémon Rubin & Saphir. Die beiden Editionen läuten die dritte Generation ein, nun erstmals nicht mehr auf dem Gameboy sondern auf dem Gameboy Advance. In Japan kamen die Spiele am 21. November 2002 heraus, bei uns am 25. Juli 2003. 135 neue Pokémon wurden eingeführt, insgesamt kamen aber nur 202 Pokémon im Spiel vor - also, wenn wir mal nachrechnen, nur 67 alte Monster, der Rest fehlte einfach. Und da es nicht möglich war, die Pokémon der alten Editionen auf die GBA-Module zu übertragen, waren vor allem die Fans der Monster, die es nicht ins Spiel geschafft hatten, leicht verstimmt. Überhaupt erlebte die Pokémon-Erfolgswelle zu dieser Zeit ihren Tiefpunkt - ich persönlich habe hmir sogar teilweise Sorgen gemacht, ob die Reihe nicht zumindest in Europa ganz eingestellt wird. Aber es ging weiter! Im Jahr 2004 erschienen, ebenfalls für die Gameboy Advance, die Editionen Feuerrot & Blattgrün, welche Neuauflagen der Klassiker Rot & Blau darstellten. So konnte man nicht nur in verbesserter Technik einen Ausflug in die Vergangenheit erleben, sondern endlich auch die Pokémon-Sammlung auf dem Gameboy Advance komplettieren.
Die vierte Generation verlegte das Geschehen dann auf den Nintendo DS: Pokémon Diamant & Perl erschienen am 28. September 2006 in Japan, am 27. Juli 2007 in Europa. Wieder gesellten sich neue Pokémon zur Artenvielfalt hinzu, 107 Stück an der Zahl, und neu war nun endlich die Möglichkeit, die Monster online tauschen zu kämpfen. Auch Duelle über das Internet sind nun machbar, so dass die Pokémon-Fangemeinde weltweit zusammenwächst.
Nachdem Ende 2009 in Japan und Anfang 2010 in Europa die Editionen Gold & Silber als Heart Gold & Soul Silver neu aufgelegt wurden, startete schliesslich ein Jahr später die fünfte Generation: Schwarz & Weiss kamen am 18. September 2010 in Japan und am 4. März 2011 bei uns heraus. Das Spiel soll laut Aussage der Entwickler einen Neuanfang bilden, weswegen im Spiel war 156 brandneue Pokémon vorkommen, jedoch bis zum Nachspann kein einziges altes Monster. Auch langjährigen Freaks soll auf diese Weise die Möglichkeit geboten werden, eine ganz neue Artenvielfalt zu entdecken. Zudem wurde auch die Grafik stark verbessert. Es ist fast schade, dass die Spiele noch für den Nintendo DS und nicht für den Nintendo 3DS erschienen, dort käme die Optik sicher noch besser zur Geltung. Und auch die Fortsetzungen Schwarz & Weiss 2 spielen immer noch auf dem normalen Nintendo DS, setzen das Abenteuer nichtsdestotrotz gelungen fort. Die Handlung setzt zwei Jahre nach dem Ende des VOrgängers an und schickt euch erneut auf eine Pokémon-Reise durch Einall. Das Spiel erschien in Japan am 23. Juni 2012 und bei uns am 12. Oktober, ist also noch brandaktuell.
Ob und wann eine sechste Generation kommt, ist zwar bisher noch nicht bekannt, aber wir können sicher davon ausgehen, dass die Erfolgsgeschichte der Pokémon noch lange nicht zu Ende ist!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo