DIE 10 UNBEKANNTESTEN POKÉMON-SONGS

Pokémon-Songs laufen hier auf Kibo.FM auf und ab, vor allem Montags, und die meisten von euch können wohl bekannte Hits wie "Ich will der Allerbeste sein", "PokéRap" oder "Pokémon Johto" auswendig mitsingen. Aber der Fundus an Pokémon-Songs ist natürlich viel größer, das muss selbst ich immer wieder spüren: Obwohl ich seit 10 Jahren Sendungen mit Pokémon-Bezug moderiere und sogar schon für den Privatgebrauch eigene Generations-Sampler zusammengestellt habe, stoße selbst ich von Zeit zu Zeit auf Pokémon-Lieder, die ich bis dato noch gar nicht kannte. Deshalb gibt es heute einen Überblick über die 10 unbekanntesten Pokémon-Songs. Hinterher könnt ihr mir ja sagen, wie viele davon ihr vorher schon kanntet.

AUSSER DER WERTUNG: You're Not Alone

Dieser Song ist quasi der Auslöser für dieses Thema. Ich habe mir nämlich letzte Woche den japanischen Soundtrack zum 5. Pokémon-Film "Pokémon Heroes" angeschafft - vorher hatte ich nur die amerikanische Version. Nun, die beiden Ausgaben sind zu 90 % deckungsgleich. Mir ist sofort aufgefallen, dass der Insert-Song "Secret Garden" auf dem japanischen OST um 1 1/2 Minuten länger ist, aber darauf will ich gar nicht hinaus. Nein, es geht viel mehr um das Ending: Während in der westlichen Fassung ein Remix des Johto-Endings "You and Me and Pokémon" verwendet wird, wurde in Japan ein ganz neuer Song produziert. Dieser heißt "You're No Alone" und stammt von coba - coba, das ist derjenige, der auch das Instrumental-Stück "Search for the Girl" komponiert hat, und das kann man auch gut raushören, denn beide Songs haben den gleichen venezianischen Touch.

PLATZ 10: Pokémon Go!

Nein, mit "Pokémon Go!" meine ich jetzt nicht das kommende Smartphone-Spiel! Erinnert ihr euch an das Anime-Special "Das Superhirn der Mirage-Pokémon", das im Jahr 2006 zum 10-jährigen Jubiläum des Pokémon-Franchise produziert wurde? Wenn ja, dann erinnert ihr euch womöglich auch an das Opening, den Mirage-Rap. Wir in Deutschland kennen nur einen 45-sekündigen Shortcut, wohingegen das hierzulande eher unbekannte Original noch einmal vier Minuten länger geht - und dabei über weite Teile sogar eine andere Melodie hat! Diese Vollversion erschien übrigens in den USA auf dem Album "Pokémon X", das ebenfalls das 10-jährige Jubiläum feiert, das "X" steht hier also für die Zahl "10". Trotzdem ist es beachtlich, dass die Amis damals gleich zwei kommende Spieltitel vorausgesehen haben!

Platz 9: I Will Be With You

"I Will Be With You" ist eigentlich kein unbekannter Song. Er stammt von der britischen Sängerin Sarah Brightman, die mit einigen Titeln sogar in Deutschland Charts-Platzierungen erreichen konnte - mit ihrer Version von "Time to Say Goodbye", das sie im Duett mit Andrea Bocelli gesungen hat, legte sie 1996 sogar einen Nummer-1-Hit hin. Ihr Song "I Will Be With You" stammt aus dem Album "Symphony", das 2008 auch in Deutschland erschien und Platz 21 in den Charts erreichte - aber kaum jemand weiß, dass das Lied tatsächlich in Japan als Ending des 10. Pokémon-Kinofilms "Der Aufstieg von Darkrai" verwendet wurde! Allerdings erscheint das Lied nicht auf dem japanischen OST zum Film. Und in der westlichen Fassung wurde das Lied nicht übernommen.

Platz 8: Battle Gene M

Der Song "Battle Gene M" war eben solche Geheimniskrämerei, wie auch die dahinter steckende Band "MTM". Dieses "MTM" ist die Abkürzung für "Mystery Thunder Mask" - unter diesem Namen trat eine merkwürdig maskierte Band am 31. Juli 2011 überraschend und ohne große Erklärung in der japanischen TV-Show "Pokémon Smash!" auf und performte das Lied "Battle Gene M", wobei es sich um einen Remix des Cynthia-Battles aus "Diamant & Perl" handelt. Ein zweiter Auftritt folgte am 13. August 2011 genauso überraschend auf der World Championship in San Diego, und hier wurde nun das Mauzi aus dem Sack gelassen: MTM sind die großen Pokémon-Entwickler persönlich! Die Komponisten Junichi Masuda und Shinji Miyazaki, der Texter Akihito Toda und GameFreak-Präsident Hirokazu Tanaka. Der Song wurde geboren, als Shoko Nakagawa, die Moderatorin von "Pokémon Smash!", sich von GameFreak einen Song für die Sendung wünschte. Leider blieb dies aber der einzige Song von MTM - schade, denn die Zusammensetzung war gut!

Platz 7: Type Wild (English Version)

Das Stück "Type Wild" sollten Pokémon-Fans, die ein wenig über den Tellerrand hinaus schauen, eigentlich kennen. Hierbei handelt es sich um das fünfte japanische Anime-Ending, ausgestrahlt zu den Episoden der Kanto-Pokémon-Liga in der ersten Staffel. Nun werden japanische Pokémon-Songs ja selten übersetzt, weswegen "Type Wild" eine große Ausnahme bildet. Das verdanken wir allerdings nicht den Amis, sondern den Japanern persönlich: Eine Weile lang lief "Pokémon" auf TV Tokyo auch auf Englisch, um den japanischen Kindern die englische Sprache näher zu bringen. Als Ending hierzu wurde eine exklusive englische Version von "Type Wild" angefertigt. Auf CD erschien diese auf der Single zu "OK!", dem dritten japanischen Opening. In den USA hingegen kennt man das Lied kaum.

Platz 6: Dancing Pikachu

Im Sommer 2014 fand in Yokohama erstmals ein großes Pikachu-Festival statt. Vom 9. bis 17. August bevölkerte eine ganze Armee von Pikachu Walking-Acts das Stadtgebiet, und es kam zu knapp 1000 Tanzauftritten an verschiedenen Orten. Natürlich wurden auch kleine Geschenke und ein Event-Pikachu verteilt. Ein Jahr später, vom 8. bis 16. August 2015, wurde das Festival wiederholt, und ob es auch 2016 wieder so weit sein wird, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wurde für die Pikachu-Tanznummern auch ein neues Tanzlied komponiert, und das Lied schaffte es auf Umwegen bis zu uns: Als Hintergrundmusik des 3DS-Designs "Tanzende Pikachu", welches Ende August 2015 auch seinen Weg nach Deutschland fand.

Platz 5: It Takes Two

Freunde von 60er-Jahre-Hits könnten das Lied "It Takes Two" kennen. Dieses stammt von Kim Weston und Marvin Gaye und wurde erstmals im Jahr 1966 veröffentlicht. Später gab es mehrere Cover-Versionen, darunter auch eine erfolgreiche Interpretation von Rod Stewart und Tina Turner. Nicht ganz so bekannt ist dagegen die Pokémon-Version: Diese wurde zum US-Start von "Pokémon Rubin & Saphir" produziert und soll mit einem speziellen Pokémon-Text die Doppelkämpfe bewerben. Gesungen wird es von Veronica Taylor und Rachael Lillis, den englischen Stimmen von Ash und Misty.

Platz 4: Master Pokémon

Auch "Master Pokémon" ist ein Werbesong. Diese Wurde von Kids WB! für einen Trailer zur Johto-Staffel des Anime produziert und zählt einige Pokémon-Namen auf - das ist ja immer ein beliebtes Thema, wenn einem kein anderer Songtext einfällt! Gesungen wurde das Stück von Allison Koi Howard unter dem Künstlernamen "K01".

Platz 3: Wir kommen heim

"Wir kommen heim", gesungen von Anita Hopt, ist eigentlich ein ganz normales deutsches Movie-Ending, und zwar zum 16. Kinofilm "Genesect und die wiedererwachte Legende". Warum ist der Song dann aber nahezu unbekannt? Aufgrund eines Produktionsfehlers auf der DVD! Hier wurde nämlich tatsächlich aus Versehen das japanische Ending auf der deutschen DVD veröffentlicht, obwohl der deutsche Song sogar in den Credits erwähnt wird. Und da das Ending bei den TV-Ausstrahlungen des Films ebenso weg geschnitten wurde, konnte man "Wir kommen heim" nur noch in den Streams des Films hören. Eigentlich schade, denn das Lied ist doch recht schön.

Platz 2: Wo gibt es Monster

Auch auf Platz 2 findet sich ein deutsches Lied. Die Interpreten dahinter sind Tim und seine Freunde - Tim, das ist ein Möchtegern-Kinderlieder-Macher, der nicht an die Klasse von Rolf Zuckowski herankommt, dafür aber zumindest Pokémon-Lieder singt. So entstand das Album "Tim und seine Freunde singen das Pokémon-Thema", das in erster Linie Cover-Versionen der Songs aus der ersten Anime-Staffel zu bieten hat - und zwar solche Cover-Versionen, die mit dem Original nicht einmal annähernd mithalten können! Dazu kommen auch ein paar wenige Eigenproduktionen, zum Beispiel "Wo gibt es Monster": Kein Meisterwerk, aber ein unbekannter Song, und genau darum geht's ja in diesem Special!

Platz 1: Komm zum Pokémon Day

Platz 1 ist ebenfalls ein deutscher Song, und der ist so unbekannt, dass ich ihn nicht in meinem Archiv habe, und dass das ganze Internet ihn noch nicht einmal kennt! Nintendo begann ab 2004 mit den Pokémon Days, und in der Anfangsphase lief dort immer ein Trailer mit Bildern aus aktuellen Spielen und Anime-Staffeln, aber auch mit Aufnahmen früherer Pokémon-Events weltweit. Untermalt wurde der Trailer von einem Song, dessen Refrain ungefähr so gegangen sein muss: "Komm zu Nintendo, komm zum Pokémon Day!" Heute ist das Lied aber einfach nicht mehr aufzutreiben! Google-Suche in allen möglichen Variationen führte ebenso wenig zum Erfolg wie eine direkte Anfrage bei Nintendo. Es gibt zwar einen Video-Mitschnitt eines Pokémon Days, der reicht, um zu verifizieren, dass es den Song tatsächlich gab, aufgrund des Lärmpegels drumherum ist die Aufnahme aber im Prinzip unbrauchbar. Und so ist "Komm zum Pokémon Day" wohl der mit Abstand unbekannteste Pokémon-Song.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo