LONDON BEI NINTENDO

Chiko ist zurück von einer Woche London, und weil mir der schöne Kurzurlaub noch nicht aus dem Kopf geht, entstand daraus die Idee für das heutige Thema: London bei Nintendo!

Denn auch in Videospielen spielt die britische Hauptstadt teilweise eine größere Rolle, und bei zwei von ihnen spielt die Stadt sogar eine Titelrolle. Eins dieser beiden Spiele ist allerdings nicht besonders nennenswert: Es nennt sich "London Taxi: Rush Hour", erschien 2008 für die Wii und soll wohl ein Rennspiel sein, bei dem es eure Aufgabe ist, ein Taxi durch den Berufsverkehr in London zu steuern. Selbst ausprobieren konnte ich es nicht, Berichten zufolge soll es aber wohl eins der schlechtesten Rennspiele aller Zeiten sein. Ich enthalte mich fairerweise einer eigenen Meinung, allerdings machen mir bereits die ersten Screenshots keinen allzu großen Appetit auf mehr.

Das andere Spiel mit London im Titel ist dafür umso namhafter: "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012" erschien passenderweise zu den Olympischen Sommerspielen 2012, welche in London stattfanden. Die Fun-Sportreihe, die seit 2008 erschien, lässt die Helden der Mario-Spiele und die Stars der Sonic-Games gemeinsam an den olympischen Disziplinen teilnehmen. Dabei stellt das Kernstück der Reihe ein eher gewöhnliches Sportspiel dar. Fun-mässig mit Items, Fallen und erlaubten Fouls, wie man es etwas auch aus "Mario Kart" gewohnt ist, wird es lediglich in den so genannten Traum-Disziplinen.

Ein sehr bekannte Reihe, die in London angesiedelt ist, ist natürlich auch "Professor Layton". Der Herr mit dem Zylinderhut ist Professor für Archäologie an der Londoner Gessenheller-Univesität (die es allerdings nicht wirklich gibt), aber wenn er einer interessanten Spur nachgeht, dann rutscht er immerhin wieder in ein spannendes Abenteuer hinein - an sieben dieser Abenteuer können wir dank Level-5 auf dem Nintendo DS und Nintendo 3DS teilnehmen, wobei eines sogar ein Crossover mit Capcoms "Phoenix Wright" ist. Der spielerische Aspekt der Reihe besteht hauptsächlich im Lösen von Rätseln, sehr gelungen sind aber auch die schönen Anime-Zwischensequenzen, in denen sich teilweise sogar Londoner Sehenswürdigkeiten wie Big Ben gut erkennen lassen.

Während ich selbst gern mit Professor Layton die kniffligsten Rätsel löse, ist die Flucht vor Zombies nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung. Dennoch ist auch "ZombiU" ein sehr namhaftes Spiel, wenngleich davon bislang lediglich ein einziger Teil erschien. Das Spiel stammt von Ubisoft und erschien als Launchtitel für die Wii U, bei uns also am 30. November 2012. Die Handlung zeigt eine alternative Zukunft in London, in der der Spieler die Rolle des einzigen Überlebenden übernimmt, während alle anderen Einwohner zu Zombies geworden sind - eure Aufgabe ist es, in diesem Survival Horror so lange wie möglich zu überleben. Drei Jahre lang war das Spiel übrigens Wii U-exklusiv, im Sommer 2015 erschienen nun aber doch noch Umsetzungen für PC, Playstation 4 und X-Box One.

Nicht ganz so gruselig präsentiert sich "Nights - Journey of Dreams", wenngleich es hier im weitesten Sinne auch um Alpträume geht. Das Spiel stammt von Sega, erschien im Januar 2008 für die Wii und ist ein indirekter Nachfolger des Saturn-Klassikers "Nights into Dreams" aus dem Jahr 1996. Angesiedelt ist das Spiel in der fiktiven Kleinstein Bellbridge, die mehr als eindeutig von London inspiriert ist. Der Held ist der Traumkobold Nights, der gegen Alpträume kämpft und dabei auf die Unterstützung der unter Alpträumen leidenden Kinder Will und Helen angewiesen ist. Spielerisch richtet sich das Action-Adventure dabei auch eher an Kinder, aber wer Spaß an der Thematik hat, dem könnte es trotzdem gefallen. Übrigens entstand 2009 eine Fan-Verfilmung des Spiels, an der auch euer Chiko mitgewirkt hat - als Drehbuchautor und auch in einer kleinen Nebenrolle vor der Kamera. Der Film ist reichlich trashig, aber doch recht witzig und erschien auf der N-Zone DVD 1/2010.

Ebenfalls ein witziger Film war "Asterix bei den Briten", erschienen im Jahr 1986 nach dem gleichnamigen Asterix-Comic. Asterix und Obelix werden darin nach Großbritannien gerufen, um ihren entfernten Verwandten Teefax im Kampf gegen die römischen Invasoren zu unterstützen. Der Film wurde auch spielerisch umgesetzt, und zwar als Bestandteil des 2D-Jump'n'Runs "Asterix und Obelix", welches Infogrames im September 1995 für das Super Nintendo herausbrachte. Im britischen Abschnitt des Spiels hüpfen die Gallier durch ein antikes London und nehmen an einem wahnwitzigen Football-Spiel in Form eines Special-Levels teil.

Ansonsten gibt es natürlich auch noch das eine oder andere London-Szenario in Städtebau-Spielen, etwa als DLC für "Cities in Motion". Und auch in dem misslungenen Erdkunde-Lernspiel "Mario is Missing" ist London eine von vielen Städten, die Luigi besuchen darf. Gut, dass es nur ein Spiel ist, denn würde London in der Realität so aussehen wie dort, dann wäre die Stadt wohl kaum eine Reise wert!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo