MARIO UND SONIC BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN

Versetzen wir uns in Gedanken doch noch einmal 15 Jahre in die Vergangenheit: Damals gab es zwar noch keine Playstation und keine X-Box, aber dafür waren die Konsolen von Sega eine hartnäckige Konkurrenz für Nintendo. Nachdem dann allerdings Segas Dreamcast floppte, zog sich die Firma aus dem Konsolen-Geschäft zurück und entwickelt seitdem nur noch Spiele für alle anderen Konsolen, so natürlich auch für Nintendo. Und seitdem ist das möglich, was bis vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre: Ein Zusammentreffen von Mario und Sonic im gleichen Spiel!
"Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" wurde Ende März 2007 zum ersten Mal angekündigt und erschien schliesslich im November 2007 für die Wii und im Februar 2008 für den Nintendo DS. Es handelt sich um ein offizielles Spiel zu den Olympsichen Sommerspielen 2008 in Peking. Der Spieler kann mit insgesamt 16 Charakteren - 8 aus dem Mario-Universum, 8 aus dem Sonic-Universum - an verschiedenen olympischen Disziplinen teilnehmen und versuchen, Medaillen zu gewinnen und Weltrekorde zu brechen.
Neben den einzelnen Disziplinen gibt es natürlich noch viele weitere Spielmodi. Im Zirkelmodus müsst ihr beispielsweise in verschiedenen Zirkeln jeweils vier verschiedene Disziplinen hintereinander bestehen und mit guten Punktzahlen Pokale gewinne, die euch wiederum neue Disziplinen freischalten. Im Missionsmodus habt ihr festgelegte Aufgabe verschiedenster Art, es ist alles mögliche und alles unmögliche dabei. Und in der Gallerie könnte ihr verschiedene Informationen über die Olympischen Spiele lesen, die ihr aber vorher in Minispielen wie "Hau den Gumba" oder verschiedenen Kartenspielen freispielen müsst.
Eine Online-Funktion ist auch vorhanden, doch die beschränkt sich leider darauf, dass ihr eure Rekorde hochladen und euch die Weltrangliste ansehen könnte. Richtige Online-Matches existieren nicht, was vor allem für Einzelspieler ein Nachteil ist, da das Spiel allein doch recht schnell langweilig wird, es ist eben ein typischer Multiplayer-Titel, den man am besten zusammen mit bis zu drei Freunden geniesst.
Was Multiplayer-Partien aber besonders spassig macht, sind vor allem die vier Traum-Disziplinen, die man in den realen Olympischen Spielen niemals umzusetzen wagen würde. Hier können die Videospiel-Helden endlich einmal ihre wahren Fähigkeiten zeigen, indem sie z.B. beim Fechten ihre mächtigen Spezial-Attacken einsetzen oder beim Hürdenlauf auf Fragezeichen-Kisten á la "Mario Kart" zurück greifen.
Fazit: Für alle Mario- und Sonic-Fans ein Pflichtspiel, das vor allem mit mehreren Spielern Spass macht, aber ein Muskelkater am nächsten Tag ist garantiert!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo