MARIO & LUIGI - PARTNERS IN TIME

Danke für den Text an Flo!

"Mario & Luigi - Partners in Time" ist der Nachfolger des Gameboy Advance-Spiels "Mario & Luigi - Superstar Saga" und somit der zweite Teil der Mario & Luigi-Rollenspiel-Reihe, welche zusammen mit den beiden nachfolgern "Mario & Luigi - Abenteuer Bowser" (DS) und "Mario & Luigi - Dream Team Bros." (3DS) bislang vier Teile umfasst. "Partners in Time" erschien Ende 2005 in Japan und Amerika, und am 27. Januar 2006 in Europa für den Nintendo DS und ist laut Flos perönlicher Meinung der bisher beste Teil der Reihe.

Die Story ist eigentlich recht schnell erklärt, aber dennoch spannend und einfach nur total verrückt. zu Beginn finden wir uns in der Vergangenheit auf einem weit entfernten, unbekannten Planeten wieder, welcher von gruseligen lila Pilz-Aliens, den sogenannten Shroobs, bevölkert wird, die scheinbar eine neue Heimat suchen, als plötzlich ihre Blicke auf das Pilz-Königreich fallen. Anschließend befinden wir uns im Pliz-Palast der vegangenheit, in dem Baby Bowser grade Baby Peach entführen möchte. Doch Baby Mario und Baby Luigi schreiten ein, als plötzlich der Palast anfängt zu beben und zu zerbröseln. Wir sehen nur noch, dass er von fliegenden Untertassen unter Beschuss genommen wird, danach wird das Bild schwarz.

Zeitsprung in die Gegenwart. Von all der Zerstörung ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Mario und die anderen sind mittlerweile deutlich gealtert, und Professor I. Gidd (bekannt aus "Luigi's Mansion") hat vor Kurzem seine langerwartete Zeitmaschiene fertiggestellt, mit der Prinzessin Peach sofort auf Besichtigungstour in die Vergangenheit aufgebrochen ist. Doch die Zeitmaschiene kommt ohne sie, dafür aber mit einem abscheulichen Monster wieder zurück, und zudem fehlt ihr die Antriebsquelle, der Kobalt-Stern. Nachdem Mario das Monster besiegt hat, folgt gleich der nächste Schock: Im Garten des Pilz-Palastes hat sich ein merkwürdiger Strudel aufgetan. Ein sogenannter zeitstrudel, welche in die Vergangenheit führt. Noch während gerätselt wird, was jetzt genau passiert ist und wie es weiter geht, fällt Tollpatsch Luigi in den Strudel. Entsetzt springt Mario hinterher und beide finden sich in der Vergangenheit wieder, in welcher das Pilz-Königreich von den Shroobs erobert wurde. Zunächst verwirrt, versuchen die beiden Brüder herauszufinden, was passiert ist, und entschließen sich letztendlich dazu, das Pilz-Königreich der vergangenheit zurückzuerobern. Dabei treffen sie relatiev bald auch auf sich selbst - allerdings als Babys. Und so entseht ein eher ungewöhnliches Team aus Mario und Luigi sowie Baby Mario und Baby Luigi, welche meist von ihren erwachsenen Versionen Huckepack getragen werden. Im Lauf der Story finden die Brüder auch immer mehr Zeitstrudel an den verschiedensten Orten des Pilz-Königreichs der Vergangenheit, während sie sich in der Gegenwart immer irgendwo im Pilz-Palast befinden. Und so startet ein eher ungewöhnliches Abenteuer, das in zwei Zeitperioden gleichzeitig spielt. In der Gegenwart ruht ihr euch aus, rüstet euch im Shop gegen eure Feinde, lernt neue Moves und befindet euch in einer Art Oberwelt zu den verschiedenen Orten der Vergangenheit. In der Vergangenheit kämpft ihr gegen die Aliens, trefft allerhand merkwürdige Gestalten, erlebt verrückte Abenteuer und erkundet das Pilz-Königreich in einer Weise, wie ihr es noch nie erlebt habt, mit vielen neuen Orten wie der Schleifsandwüste, dem Steinblockvulkan oder dem Bauch eines Riesen-Aliens, aber auch bekannten Schauplätzen wie etwa Toad Town, die Yoshi Insel oder Bowsers Festung, um nur ein oaar Orte zu nennen.

Dabei wird auch mit Humor nicht gespart, etwa als in der Wüste Mario sich mit einem Koopa unterhält und im Hintergrund Luigi und die Babys vor einem Shroob-Verfolger fliehen, während sie immer wieder in anderen Kombinationen von einer Seite des Bildes zur anderen rennen und schlussenldich die Babys mit ihren Hämmern nicht nur den Pilz sondern auch Luigi ausknocken, der junge und der alte Toadworth, die verschiedensten Blödsinn machen, um Baby Peach zum Lachen zu bringen oder Bowser und Baby Bowser, die sich gegenseitig nicht erkennen und deshalb angiften und beleidigen, als sie den selben Ort als neues Herrschaftsgebiet beanspruchen wollen.

Das Gameplay an sich unterscheidet sich zwar nicht stark, aber doch in einigen wesentlichen Punkten vom dem des Vorgängers und der Nachfolger. Nach wie vor steuert ihr Mario und Luigi gleichzeitig mit dem Steuerkreutz, wobei Mario vorweg geht und Luigi ihm blind folgt. Drückt ihr A, springt Mario, bei B Luigi. Zusätzlich kommt jetzt aber noch dazu, dass auch die Babys gesteuert werden. Standardmäßig tragen die Erwachsenen diese Huckepack mit sich herum, drückt ihr jedoch X oder Y, springen die Babys vom Rücken ihrer zukünftigen Ichs und lassen sich fortan separat steuern. Dabei ist die Steuerung fast identisch zu der der Erwachsenen, lediglich die Sprungtasten sind X und Y. In einigen Situationen ist es durchaus nötig, sich zu trennen, und durch Druck von A oder B bzw. X oder Y lässt sich jedezeit zwischen alt und jung wechseln. Wollt ihr die vier wieder zusammenbringen, müsst ihr die einen nur nah genung an die anderen heranführen - dann springen die Babys automatisch wieder auf.

Im Kampfsystem ist die größte Änderung wohl bei den Paar-Attacken zu bemerken. Statt den Brüderpunkten und der Handvoll spezieller Paar-Attacken gibt es nun die Bros. Items. Im Lauf des Spiels bekommt ihr Zugriff auf eine Riesen-Palette verschiedener Items, die ihr sowohl kaufen als auch in ?-Blöcken finden könnt. Die Items könnt ihr dann als Angriff einsetzen, wobei ihr je nach Item unterschiedliche Aktionen korrekt ausführen müsst. Flo mag besonders das Trampolin, bei welchem die vier Brüder mit selbigem Trampolin in die Luft springen und dann in zufälliger Reihenfolge immer und immer wieder auf den Gegner springen. Ihr müsst im richtigen Momennt den jeweils zum Bruder gehörenden Knopf drücken - schafft ihr das nicht, fällt er nämlich herunter und zerstört dabei das Trampolin, sodass die anderen drei noch nachkommen und der Angriff vorbei ist (wobei mit steigender Dauer auch das die Geschwindigkeit steigt), oder die Eisblume, bei der entweder Mario oder Luigi einen Eisball haben, den sie auf den Gegner werfen, indem ihr den entsprechenden Knopf spamt, und der zufällige Statuswerte beim Gegner senken kann. Das system der Items gefällt Flo deutlich besser, da ihr diese finden und bei Bedarf auch kaufen könnt, statt auf eine langsam wachsende Punkte-Leiste angewiesen zu sein wie in den restlichen Teilen, und es auch deutlich mehr vielfalt gibt.

Zudem kämpft nun das Baby weiter, wenn der Erwachsene besiegt wird, ihr habt also nicht nach zwei sondern erst nach vier KOs endgültig Game Over, sofern ihr keine 1 Up-Pilze einsetzt.

Die Story wartet zudem mit einigen unerwarteten Plot-Tiwsts auf und ihr werdet nicht glauben, mit welchem einfachen Mittel man die Shroobs ganz schnell los wird. Nur so viel: Die Babys hatten es eigentlich von Anfang an bei sich und hätten sich viel Ärger sparen können.

Alles in allem ist "Mario & Luigi - Partners in Time" wohl eines der besten Mario-Rollenspiele aller Zeiten. Ein Must Have für alle Mario- und RPG-Fans, die einen DS besitzen.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo