KINGDOM'S ITEM SHOP

"Kingdom's Item Shop" ist ein RPG der etwas anderen Art. Denn in normalen RPGs, man kennt das ja, seid ihr der große Held, der durch die Welt zieht, Dungeons erforscht, Drachen erschlägt, Schätze findet, das übliche Zeugs halt! Von Zeit zu Zeit zieht es euch aber auch in einen der zahlreichen in der Spielwelt vorhandenen Läden, um eure Ausrüstung aufzufrischen - und genau an diesem Punkt setzt das 3DS-Minispiel "Kingdom's Item Shop" an! Denn hier seid ihr nicht der Held, der die Welt rettet, sondern der Verkäufer im Item-Shop.

Aller Anfang ist schwer: Zu Beginn des Spiels hat euer kleiner Laden gerade erst aufgemacht. Ihr verfügt nur über einen einzigen Verkaufstisch, auf dem ihr nur einen einzigen Artikel präsentieren dürft. Trotzdem schneien die ersten Kunden bereits herein: Schwertkämpfer, Bogenschützen, Magier, aber auch normale Dorfleute, sie alle suchen in eurem Laden nach nützlichen Accessoires - und wenn sogar der König persönlich vorbei kommt, dann könnt ihr euch auf warmen Geldregen freuen.

Aber wenn es nur so einfach wäre! Denn natürlich müsst ihr die Waren, die ihr in eurem Laden verkauft, erstmal irgendwie herbei schaffen. Und wo bekommt man in einer typischen RPG-Spielwelt Waren her? Ganz klar, Monster droppen sie! Also müsst ihr eben doch einen Dungeon betreten. Da ihr aber nach wie vor Verkäufer und kein Kämpfer seid, müsst ihr für teures Geld Helden anheuern, die voran gehen und den Monstern den Garaus machen, wobei ihr nur sehr begrenzte Befehle geben könnt. Ihr selbst haltet euch dagegen im Hintergrund und müsst nur versuchen, die gedroppten Items schnell genug aufzusammeln, ohne dabei selbst getroffen zu werfen.

Am Anfang des Spiels könnt ihr euch noch problemlos damit über Wasser halten, indem ihr die Items, die ihr gefunden habt, verkauft wie sie sind. Doch mit der Zeit steigt der Bedarf eurer Kundschaft. Jetzt kommen die anderen Läden in der Stadt ins Spiel. Diese sind keine Konkurrenz, sondern Partner. Ihr könnt die Läden besuchen, um dort aus zwei oder mehr Items ein neues Produkt zu craften. Welche Items aufeinander reagieren, gilt es allerdings erst einmal, herauszufinden - und die Hinweise sind nur sehr vage.

Und damit sind wir auch schon beim eigentlichen Knackpunkt: "Kingdom's Item Shop" wurde leider nicht ins Deutsche übersetzt, so dass ihr sämtliche Hinweise auf Englisch lesen und verstehen müsst. Selbst, wenn ihr Englisch eigentlich ganz gut könnt: Englische Beschreibungen von Kochzutaten oder Stoffsorten sind nicht unbedingt das, was man hierzulande oft braucht, so dass es hier doch knifflig werden könnte. Aber es ist ohnehin von den Entwickeln so gedacht, dass ein wenig Trial & Error mit zur Item-Produktion gehört. Gleiches gilt auch für die Sonderbestellungen eurer Kunden, die mit der Zeit reinkommen. Sie können sich nicht klar ausdrücken, was sie eigentlich haben wollen, und wenn ihr ihnen mehrmals das falsche Produkt überreicht, zahlt ihr unterm Strich drauf, da sie dann die Zahlung verweigern.

"Kingdom's Item Shop" ist kein großer Dauerspaß-Titel, in das man sich lange am Stück vertiefen könnte, macht aber zwischendurch immer wieder mal Spaß, zum Beispiel ein halbes Stündchen auf einer Bahnfahrt. Interessant ihr dabei auch, dass das Spiel dauerhaft im Hintergrund weiterläuft, selbst wenn ihr es beendet und den 3DS ausschaltet. Die Kunden strömen trotzdem in euren Laden und kaufen die Produkte, die in der Auslage liegen, so dass ihr durchaus vor einem großen Haufen Münzen, aber einem leeren Verkaufstisch stehen könnt, wenn ihr das Spiel das nächste Mal startet. Versucht also, darauf zu achten, vor jedem Beenden des Spiels noch schnell das Sortiment aufzufüllen!

Entwickelt wurde "Kingdom's Item shop" von PUMO, die bislang noch keine namhaften Spiele hervorgebracht haben. In ihrem Werkverzeichnis finden sich beispielsweise "DOOORS", "Shinjuku Dungeon" oder "Ninja Smasher", alle ebenfalls für den 3DS-eShop und teilweise auch für Smartphones erschienen. Bei uns in Europa kam "Kingdom's Item Shop" am 8. September 2016 heraus, in Japan bereits drei Wochen vorher am 18. August.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo