GUMBA

Der Gumba ist einer der klassischsten Mario-Gegner. Er tauchte bereits 1985 in Super Mario Bros. auf dem NES zum ersten Mal auf und ist somit genauso alt wie Bowser persönlich, gehört also quasi zur Ur-Besetzung. Man erkennt Gumbas recht leicht: Sie sind klein und braun. Naja, über das Wort "klein" lässt sich streiten, denn das bedeutete in den ersten Spielen "genauso gross wie Mario". Inzwischen hat sich die Grösse von Gumbas auf etwa ein Drittel von Marios Körpergrösse eingependelt. Direkt unter dem Kopf der lästigen Tierchen sitzen bereits die Füsse, weswegen sie manchmal auch als Pilze bezeichnet werden. Was eventuell gar nicht mal so weit her geholt ist, denn irgendwo wurde irgendwann mal behauptet, die Gumbas seine von Bowser verzauberteEinwohner des Pilze-Wunderlandes.
Viel Hirn steckt nicht in so einem Gumba-Kopf. Das merkt man nicht nur daran, dass die Biester nie was sagen (auch nicht im Film und in der Zeichentrickserie), sondern auch an ihrer höchst durchdachten Angriffs-Strategie, die aus gedankenlosem auf Mario zu laufen besteht. Ein Sprung oben drauf genügt und der Gumba ist Vergangenheit. Okay, das mit dem "nie was sagen" nehme ich aber zurück. Denn in Paper Mario auf dem Nintendo 64 gibt es ja noch Gumbafurt, ein kleines Dorf, in dem einige zivilisierte Gumbas leben. Der Sohn einer Gumba-Familie, Gumbario, schliesst sich dann Mario an, was der Beweis ist, dass nicht alle Gumbas von Natur aus Böse sind. Nur stehen eben die meisten Gumbas in Bowsers Gewalt und sind somit verpflichten, Mario an seinem Erfolg zu hindern.
Obwohl Gumbas in fast jedem Mario-Spiel auftauchen und zumindest in Japan auch ziemlich beliebt zu sein scheinen, gibt es bisher noch kein Spiel mti Gumbas in der Hauptrolle. Allerdings muss der Fairness halber auch erwähnt werden, dass es bisher kein einziger Mario-Gegner zu einem eigenen Spiel geschafft hat. Ausser vielleicht Wario und Donkey Kong, aber das sind inzwischen ja auch eher richtige Charaktere als einfach nur Gegner.
Langer Rede sehr kurzer Sinn: Gumbas gibt es im Pilze-Wunderland in Massen, und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern, ganz gleich, wie viele Kuribos (so heissen die Gumbas im Original) Mario in Zukunft noch zerhüpft.
Ach ja, eins noch: In den KS-Filmen sind Gumbas das absolute Lieblings-Essen von Yoshi und Schnüffel. Wobei der grüne Krötosaurier die Viecher aber auch in den Spielen nicht gerade ungern verspeist.

Die wichtigsten Spiele mit Gumba sind:

* Super Mario Bros.
* Paper Mario


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo