HOW THE GRINCH STOLE CHRISTMAS

Das Nintendo DS Spiel "How the Grinch stole Christmas" erschien still und heimlich am 7. Dezember 2007, und wer nichts davon mitgekriegt hat, der hat nicht viel verpasst, so viel kann man vorab verraten. Trotzdem stellen wir euch das Spiel aufgrund der weihnachtlichen Thematik heute vor!
Vorher aber ein paar Worte zum Grinch selbst. Viele kennen das grüne Monster wahrscheinlich aus Ron Howards gleichnamigen Kinofilm von 2000, in dem es von Jim Carrey gespielt wurde. Tatsächlich existiert er aber schon seit 1957 - in diesem Jahr veröffentliche der amerikanische Kinderbuch-Autor Dr. Seuss sein Buch "How the Grinch stole Christmas", also auf deutsch "Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat". Tatsächlich erschien die deutsche Übersetzung aber erst im Jahr 2000 anlässlich des Kinostarts. Zum ersten Mal verfilmt wurde das Buch aber bereits 1966, damals als Zeichentrickfilm von Chuck Jones, welcher kein Unbekannter ist, im Gegenteil, er hat u.a. Roadrunner und Coyote erfunden. Seine 22-minütige Grinch-Verfilmung trägt auf deutsch den Titel "Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke" und geniesst in den USA Kultstatus. Jedes Jahr zu Weihnachten wird der Film dort im Fernsehen gezeigt. Ein kurzer Ausschnitt ist auch in "Kevin allein zu Haus" zu sehen - denn das ist genau der Zeichentrickfilm, den Kevin an einem seiner erster einsamen Abende auf der Flimmerkiste laufen hat.
Aber worum geht es eigentlich? Nun, der Grinch ist, wie gesagt, ein grünes Monster, und er verabscheut Freude und Frohsinn, deshalb ist ihm natürlich auch Weihnachten ein Graus. Als sich das Fest wieder einmal nähert, beschliesst der Grinch, dieses Jahr einfach Weihnachten zu stehlen, und so schleicht er sich in der Nacht zuvor ins Dorf, klaut alle Geschenke und demontiert die gesamte Dekoration. So, denkt er sich, jetzt sollen die Leute doch mal sehen, wie sie Weihnachten feiern! Aber die Leute feiern tatsächlich, und zwar indem sie einfach singend von Haus zu Haus ziehen. Da erkennt der Grinch, dass er so ein Fest nicht komplett zerstören kann, daher bringt er sein Diebesgut zurück und feiert einfach mit.
So weit, so gut - und nun zum Spiel! "How the Grinch stole Christmas" für den Nintendo DS wurde von Zoo Games entwickelt. Der Spieler übernimmt den Grinch persönlich und muss sich als dieser in die Häuser schleichen, um Geschenke und Weihnachtsschmuck zu klauen. Am Anfang sind die Gebäude dabei noch relativ übersichtlich aufgebaut, später nehmen sie aber auch durchaus Labyrinth-artige Züge an. Leider schlafen nicht alle Hausbewohner, manche laufen auch putzmunter durch die Gegend. Besiegen kann der Grinch die Leute nicht, er kann nur weglaufen und sich verstecken - und das sollte er auch dringend tun, denn wenn sich der Grinch dreimal pro Level sehen lässt, dann heisst es Game Over.
Für die Vorweihnachtszeit ist das Spiel durchaus ganz nett, wirklich mit Dauerspass und Abwechslung kann es allerdings nicht überzeugen. Wenn ihr es in den nächsten Tag mal irgendwo billig auf dem Wühltisch seht, dann dürft ihr bedenkenlos zuschlagen, aber wenn nicht, dann entgeht euch nichts. Und wer sich das grüne Ungetüm lieber mal im Fernsehen zu Gemüte führen will, der sollte sich den 23. Dezember vormerken, denn an diesem Tag läuft der Film um 20:15 Uhr auf RTL II.
Fazit: You're A Mean One, Mr. Grinch ...


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo