GON FREEKS

Gon Freeks ist 12 Jahre alt und hat ein grosses Ziel: Er will ein Hunter werden!
Hunter ist ein ziemlich exklusiver Beruf, den es nur in der Manga-Serie "Hunter X Hunter" gibt. Diese wird seit 1998 von dem Japaner Yoshihiro Togashi gezeichnet, der sich schon zuvor mit "Yu Yu Hakusho" einen Namen gemacht hatte. Von 2001 bis 2005 wurde die Serie in Deutschland in dem Manga-Magazin BANZAI! abgedruckt und läuft jetzt, nachdem BANZAI! eingestellt wurde, als Taschenbuch weiter.
Aber was ist jetzt so ein Hunter? Die einfachste Beschreibung ist wohl: Ein Beschützer der Welt. Hunter setzen sich beispielsweise dafür ein, verschollene Schätze zu retten oder bedrohte Tierarten vor skurpellosen Händlern zu schützen. Das ist natürlich alles nicht halb so einfach, wie es klingt, und deshalb kann nicht jeder Hunter werden. Um die Leute heraus zu finden, die wirklich für den Beruf geeignet sind, findest deshalb jedes Jahr eine harte Prüfung statt, bei der in der Regel nur ein kleiner Bruchteil der Bewerber besteht.
Gon wuchs fernab von alledem als Waisenkind bei seiner Tante Mito auf der Wal-Insel auf. Doch sein Leben änderte sich auf einen Schlag, als er Kaito begegnete. Kaito ist ein Hunter-Anwärter und seine letzte Prüfung ist es, seinen Prüfer Jin zu finden. Und Jin ist der Vater von Gon! Daraufhin beschliesst Gon, dass er auch Hunter werden will, um so seinen Vater zu finden, und so macht er sich gegen den Willen seiner Tante auf den Weg zur Hunter-Prüfung.
Leider ist die Serie in Deutschland sehr unbekannt. Der Manga erscheint bei uns zwar, aber schon beim Anime hört es auf, denn auf den warten wir bisher vergeblich. Die insgesamt 92 Folgen umfassende Serie lief von 1999 bis 2001 in Japan, anschliessend folgten noch drei OVA-Serien, also Episoden, die exklusiv auf DVD veröffentlicht wurden, ohne vorher im Fernsehen zu laufen. Da es die Serie aber bisher noch nicht einmal bis nach Amerika geschafft hat, dürfen wir hier in Deutschland wohl noch sehr lange auf eine Ausstrahlung warten.
Genauso sieht es auch mit den dazu gehörenden Nintendo-Spielen aus. Los ging es 2000 mit dem Jump'n'Run "Kindan no Hihou" für den Gameboy Color. Zumindest soll es angeblich ein Jump'n'Run sein, und so sieht es auf einigen Screenshots auch aus. Euer Moderator Chikorita hat das Spiel allerdings persönlich angespielt und ist nicht über eine ziemlich textlastige Passage hinaus gekommen, in der man das Geschehen im NES-Zelda-Stil von oben sieht und mittels japanischer Texteingabe entscheiden muss, in welche Richtung man laufen will.
2003 folgte "Minna Tomodachi Daisakusen" für den Gameboy Advance, ein Rollenspiel, der besonderen Art. Denn hier gibt es keine Kämpfe, stattdessen wird das Geschehen durch das Beantworten von Fragen voran getrieben. Das ist zwar durchaus mal eine interessante Alternative zu anderen Rollenspielen, macht das Spiel nur leider für alle, die das Japanische nicht beherrschen, vollkommen unspielbar. Eine positive Überraschung ist aber eine Sprachausgabe, sowas sieht man bei einem GBA-Spiel nun wirklich nicht oft!
Und 2005 folgte dann schliesslich "Jump Superstars" für den Nintendo DS, das Manga-Prügelspiel, das hier ja schon oft genug angesprochen wurde.
So lange die Anime-Serie nicht in Deutschland ausgestrahlt wird, ist natürlich auch mit einem Release der Spiele nicht zu rechnen. Also heisst es Daumen drücken, dass sich RTL II oder irgendein anderer Sender einmal Erbarmen mit den Hunter-Fans hat und die Serie in sein Programm aufnimmt ...

Die wichtigsten Spiele mit Gon sind:

* Kindan no Hihou (GBC)
* Minna Tomodachi Daisakusen (GBA)
* Jump Superstars (DS)


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo