ENID BLYTON ADVENTURE SERIES

Der Nintendo DS ist schon lange keine reine Spielkonsole mehr, nein, der Handheld kann noch viel mehr! So kann die tragbare Konsole beispielsweise auch als MP3-Player fungieren, als Schrittzähler, und eben auch als E-Book. E-Book bedeutet so viel wie "elektronisches Buch", also eben ein Buch, das man nicht auf dem Papier liest, sondern am Bildschirm, und da bietet sich eine tragbare Konsole wie der Nintendo DS natürlich geradezu an, denn ein echtes Buch kann man ja schliesslich auch z.B. in den Zug mitnehmen.
In Deutschland sind zwei E-Book-Titel für den Nintendo DS erschienen, und zwar zum einen "200 klassische Bücher" im September 2009, zum anderen im März 2010 "Bibliothek der klassischen Bücher" von Nintendo persönlich. Beide Sammlungen ähneln sich in sofern, dass in erster Linie alte Schinken enthalten sind, also Werke von Schiller, Goethe, Shakespeare und Co.. Der Grund ist einfach: Diese Bücher sind inzwischen frei von Rechten, weil jeder Text gemeinfrei wird, nachdem der Autor länger als 70 Jahre tot ist. Ergo keine Lizenzgebühren für das Buch an sich - würde man hingegen Harry Potter als E-Book auf den Nintendo DS bringen wollen, würde sich das aufgrund der hohen Kosten wohl kaum lohnen.
Aber im heutigen Spotlight geht es nicht um "200 klassische Bücher" und auch nicht um "Bibliothek der klassischen Bücher", sondern um den Titel "Enid Blyton Adventure Series", der ausschliesslich in England erschienen ist, und zwar am 23. April 2010. Der Titel gehört in die Reihe "Flips" - unter diesem Oberbegriff erschinen in England mehrere Kinder- und Jugendbuch-Reihen für den Nintendo DS, und die Handhabung ist bei allen Versionen immer ähnlich: Ihr haltet den DS um 90 Grad nach links verdreht, also quasi wie ein echtes Buch. Die Seiten blättert ihr um, indem ihr mit dem Stylus auf die rechte untere Ecke klickt, aber lesen müsst ihr selber, vorgelesen wird nichts - schliesslich habt ihr es mit einem E-Book zu tun, nicht mit einem Hörbuch! Hintergrundmusik existiert ebenfalls nicht, lediglich alle paar Seiten bekommt ihr einen Sound Effect geboten, der die Handlung begleiten soll, wenn z.B. ein Auto startet oder ein Papagei krächzt. Ansonsten besteht 99 % eurer Beschäftigung aus Lesen. Ab und zu stolpert ihr auf einer freien halben Seite allerdings über ein Puzzle-Teil, das ihr anklicken dürft, und wenn ihr alle Puzzle-Teile gefunden habt, dann könnt ihr zu einem Minispiel in Form eines Suchbildes antreten. Das ist aber auch schon alles an Interaktivität!
Wenn nun also schon das Lesen im Vordergrund steht, dann möchte man damit zumindest lange beschäftigt werden, und genau das ist der Fall, denn das Modul enthält immerhin acht vollständige Abenteuer-Romane. Klar, 8 ist auch ein bisschen weniger als 200, aber dafür lesen sich diese aus heutiger Sicht deutlich besser als ein klassisches Drama von Schiller. (Nichts gegen Schiller, aber ein durchschnittlicher Nintendo-Fan wird von ihm wahrscheinlich nicht viel mehr lesen, als das, was in der Schule unbedingt sein muss. ^^) Wirklich neu ist die Enid Blyton Abenteuer-Serie aber auch nicht, im Gegenteil, die acht Bücher sind jetzt auch schon über 60 Jahre alt. Es handelte sich um eins der erfolgreichsten Werke von Enid Blyton, einer der bekanntesten Kinderbuch-Autorinnen Englands. Sie wurde 1897 in dem Londoner Stadtteil Dulwich geboren und brachte während ihres 71 Jahre langen Lebens rund 750 Kinderbücher zu Papier - also durchschnittlich mehr als zehn pro Jahr, in besonders produktiven Jahren aber sicher noch um ein Vielfaches mehr! Mit Schreiben begann sie im Alter von 14 Jahren, ihr erstes Buch mit dem Titel "Kindergeflüster" wurde im Jahr 1922 veröffentlicht. Unter anderen erfand Blyton auch das Autogramm, also die Unterschrift des Autors auf dem eigenen Buch. Doch so erfolgreich Blyton als Autorin war, so sehr litt auch ihr Familienleben darunter: Möchte man der Biografie-Verfilmung "Enid" aus dem Jahr 2009 glauben, dann hat sie es prima hingekriegt, es sich nicht nur mit ihren Eltern zu verscherzen, sondern auch mit ihren Kindern und ihrem ersten Mann, dem Lektor Hugh Pollock - die Ehe wurde 1942 geschieden.
Trotzdem lässt sich nicht daran rütteln, dass Blytons Bücher grossen Erfolg hatten und immer noch haben, wobei in England vor allem Noddy beliebt ist, ein Holzjunge ähnlich wie Pinocchio, der im Spielzeugland seine Abenteuer erlebt. Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollten Hanni und Nanni, zwei vom Charakter her eher gegensätzliche Mädchen, die gemeinsam auf das Internat St. Clare gehen - die Reihe wurde 1991 auch als 26-teilige Anime-Serie verfilmt, die 1997 im Ki.Ka lief. Zu Blytons erfolgreichsten Werken zählen die "Fünf Freunde", das sind vier Kinder und ein Hund, zu deren Hobbys es gehört, alten Schatzkarten nachzugehen oder Schmuggler und ähnliche Ganoven zu jagen. Und dann eben, wie gesagt, die Abenteuer-Serie, deren acht Bücher in England von 1944 bis 1955 erschienen. Sie sind inhaltlich ähnlich wie die "Fünf Freunde" aufgebaut und könnten somit quasi als eine Art Vorgängerserie angesehen werden. Erzählt werden die Abenteuer der vier Kinder Jack, Philipp, Lucy und Dina sowie ihres Papageis Kiki, die immer wieder mit ins Abenteuer rein schlittern, nachdem sich ihre Mutter den Geheimagenten Bill angelacht hat und dieser daraufhin immer öfter bei der Familie vorbei schaut. Die einzelnen Teile der Serie tragen dabei prägnante Titel wie "Insel der Abenteuer", "Burg der Abenteuer" oder "Tal der Abenteuer", und bemerkenswert ist, dass die Reihe nicht ausschliesslich in England spielt, sondern die Handlung sich über ganz Europa erstreckt. Die Abenteuer-Serie wurde übrigens auch als Fernsehserie verfilmt - wer den Pay TV Sender KidsCo empfängt, kann jeden Freitag Abend ab 22 Uhr zuschauen.
Klar ist ein E-Book auf einer Nintendo DS Karte kein wirkliches Spiel, aber das will es auch gar nicht sein. Wer also gern Abenteuer-Geschichten liest und sich von der englischen Sprache nicht abschrecken lässt, der darf bedenkenlos zugreifen, denn das DS-Modul ist nicht nur platzsparender, sondern auch billiger als die acht gedruckten Bücher. Wer die Geschichten allerdings auf deutsch lesen will, der muss trotzdem zum gedruckten Buch greifen, denn das DS-Modul enthält, wie gesagt, nur den englischen Original-Text.
Fazit: Literatur pur!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo