DONKEY KONG

"Donkey Kong" aus dem Jahr 1981 ist eins der ältesten Videospiele von Nintendo, sogar noch aus der Zeit, bevor es überhaupt Spielkonsolen gab. Das Spiel wurde damals als Automat in den Spielhallen veröffentlicht und erst später für das NES umgesetzt.
Ursprünglich war "Donkey Kong" gar nicht geplant, stattdessen wollte Nintendo ein Popeye-Spiel veröffentlichen: Die Spinat essende Comic-Figur war damals in Amerika sehr beliebt, und so dachte sich Nintendo, ein Spiel zu dieser Figur wäre sicher ein grosser Erfolg. Dann verlor Nintendo allerdings die Rechte an Popeye, und weil keine Zeit mehr war, sich um eine andere Lizenz zu bemühen, sollte Spiele-Entwickler Shigeru Miyamoto sich eben etwas ganz eigenes ausdenken. Und das tat er mehr als gut!
Was das Spiel gleich zu Beginn von allen anderen Spielen seiner Zeit abhob, war die Tatsache, dass es eine Story hatte. Und zwar hatte der Riesen-Gorilla Donkey Kong ein hilfloses Mädchen namens Pauline entführt. Das konnte Paulines Freund, ein Zimmermann namens Jumpman, natürlich nicht tatenlos mit ansehen, und so machte er sich auf den Weg, um sein Schätzchen zu befreien. Dieser Zimmermann Jumpman wurde später als Klempner Mario ziemlich erfolgreich ...
Das Spiel bestand aus insgesamt vier Leveln, die jeweils genau auf einen Bildschirm passten. Unten startete Mario, oben war Donkey Kong, also musste sich Mario hoch arbeiten. Um die Sache schwieriger zu gestalten, rollte Donkey Kong Fässer nach unten, die Mario geschickt überspringen musste, wenn er nicht erschlagen werden wollte. Doch gelegentlich fand Mario auch einmal einen Hammer, mit dem er für kurze Zeit wie ein Irrer in den Gegend rum hämmern und die Fässer zu Kleinholz verarbeiten konnte. Dieser Hammer wird bis heute in den Super Smash Bros. Spielen eingesetzt.
Zwar wurde insgesamt Mario erfolgreicher als Donkey Kong und schaffte spätestens mit "Super Mario Bros." im Jahr 1985 den Durchbruch, aber auch Donkey Kong bekam noch ein paar Auftritte. 1982 folgte mit "Donkey Kong Jr." die direkte Fortsetzung: Mario hatte Donkey Kong besiegt und in einen Käfig gesperrt. Nun wollte Donkey Kongs Sohn seinen Vater befreien. Und 1983 folgte dann "Donkey Kong 3", wo ein Gärtner namens Stanley versucht, mit Hilfe von Insekten-Spray Donkey Kong und seine Armee von Monster-Insekten zu besiegen.
Ausserdem produzierten die Amerikaner ab 1983 eine insgesamt 19 Folgen umfassende Donkey Kong Zeichentrickserie, die zugleich der erste Auftritt von Nintendo-Helden im Fernsehen ist. Leider wurde die Serie in Deutschland nie gezeigt.
Während die heutigen Donkey Kong Spiele, deren Grundstein Rares "Donkey Kong Country" bildete, kaum noch etwas mit dem Original zu tun haben, erschien 1994 eine Neuauflage des Klassikers für den Gameboy, die zugleich das erste Spiel war, das den Super Gameboy unterstützte. Hier war das Original-Spiel von 1981 komplett enthalten und fungierte als Tutorial, bevor dann in insgesamt 97 neuen Level Donkey Kong von Mario um die ganze Welt gejagt wurde. Ebenfalls enthalten ist "Donkey Kong" in dem 1999 erschienenen "Donkey Kong 64". Dort stosst ihr in einer alten Fabrik auf einen genauso alten Spielautomaten, an dem ihr den Klassiker ausgiebig zocken könnt.
Natürlich ist "Donkey Kong" inzwischen auch auf der Virtual Console erschienen, so dass wir als Fazit sagen können: Es gibt Spiele, die trotz ihres für heutige Verhältnisse erbärmlichen Umfangs zeitlos sind, und das Affen-Abenteuer gehört zweifellos dazu!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo