CHIP UND CHAP - RESCUE RANGERS

Heute mal wieder ein Disney-Spiel im Spotlight on Game: "Chip und Chap - Rescue Rangers" erschien am 1. Juni 1990 für das NES und basiert auf der gleichnamigen Zeichentrickserie, die bei uns als "Chip und Chap - Ritter des Rechts" lief. Das Spiel wurde, wie alle damaligen Disney-Spiele, von Capcom entwickelt und ist ein typisches Disney-Jump'n'Run der 90er inklusive dem dazugehörigen Charme.
Die Story ist relativ simpel: Das kleine Kätzchen von Mandy, der Nachbarin von Chip und Chap, ist verschwunden. Na, wenn da mal nicht Al Katzone dahinter steckt! Die Rettungstruppe macht sich auf den Weg, um das Kätzchen wiederzufindn - das ist schon die ganze Geschichte.
Spielerisch erinnert das Spiel stark an "Mickey's Dangerous Chase" für den Gameboy, das wir euch ja vor ein paar Wochen vorgestellt haben, und das aus der gleichen Zeit stammt. Chip und Chap hüpfen durfen den Level, weichen Gefahren aus und können Gegner aus dem Weg räumen, indem sie ihnen Kisten ins Gesicht pfeffern. Da die Kisten aber zusätzlich auch als Plattformen fungieren, solltet ihr euch genau überlegen, welche Kisten ihr in welcher Reihenfolge wegwerft. Ausserdem können teilweise auch nützliche Boni in den Kisten versteckt sein.
Eine Besonderheit für die damalige Zeit ist der Co-op-Modus. Hier hüpft ihr nämlich tatsächlich zu zweit durch den Level - und das wirklich zeitgleich und nicht nur nacheinander, wie man es etwa aus "Donkey Kong Country" für das Super Nintendo kennt. Passt aber auf, denn ihr könnt euch mit den Kisten auch gegenseitig K.O. werfen - was aber durchaus auch zu lustigen kleinen Mini-Kämpfen einlädt.
Chip und Chap sind übrigens zwei Streichenhörnchen, und langjährige Disney-Fans kennen sie vielleicht noch unter dem Namen A-Hörnchen und B-Hörnchen. Unter diesem Namen traten sie ab 1947 in einigen kurzen Cartons auf, wobei sie ihr Debüt zusammen mit Pluto feierten, später aber hauptsächlich die Rivalen von Donald Duck waren, wenn es darum ging, Nüsse von Donalds Bäumen zu mopsen, worauf die temperamentvolle Ente dann gewohnt jähzornig reagiert. 1989 startete die 65-teilige Serie "Chip und Chap - Ritter des Rechts", die in Deutschland ab 1991 auf ARD lief. Darin gründen Chip und Chap zusammen mit den Mäusen Trixi und Samson und der Fliege Summi die Rettungstruppe und lösen verschiedene Kriminalfälle auf, hinter denen meistens der gemeine Kater Al Katzone steckt.
Zum Spiel gab es übrigens im Jahr 1994 noch einen Nachfolger, ebenfalls für das NES.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo