CAPTAIN FALCON

Captain Falcon ist der bekannteste Fahrer aus F-Zero. F-Zero, das ist ein so genanntes Highspeed-Rennspiel von Nintendo. Warum es "Highspeed" heisst, wird bei einem Blick auf die Geschwindigkeits-Anzeige im Spiel auch sofort klar: Geschwindigkeiten über 1000 km/h sind dort keine Seltenheit! Aber beginnen wir am Anfang ...
F-Zero erschien erstmals 1991 für das Super Nintendo und war zusammen mit "Super Mario World" und "Super Soccer" einer der drei Launch-Titel, also ein Spiel, das direkt zum Verkaufsstart der Konsole erhältlich war.Das Spiel ist im Jahr 2560 angesiedelt, wo die Menschen inzwischen unter erhöhter Langeweile leiden, weil alle Arbeit nur noch von Robotern erledigt wird. Da erinnert sich irgendwer an die Formel 1 Rennen, die es vor sehr langer Zeit mal gab, und er meint, man könnte diesen Sport doch mal wieder beleben. Autos gibt es allerdings nicht mehr, sondern nur noch so genannt PKG's, was für Personenkraftgleiter steht. Die Dinger fahren nämlich nicht (sie haben nämlich keine Räder), sondern gleiten schwebend über die Strassen. In Anlehnung an Formel 1 wird der neue Sport nun F-Zero, also Formel Null, genannt.
Items, mit denen man seine Gegner wie in "Mario Kart" abschiessen kann, gibt es in F-Zero nicht. Es kommt also nur auf Geschwindigkeit und vor allem um gute Kurventechnik an. Denn wenn man zu oft an die Wand dotzt, verliert das Auto an Energie, bis es schliesslich keine mehr hat. Dann explodiert es und das Rennen ist aus. Seine Energie aufladen kann man nur einmal pro Runde und das auch nur, wenn man es schafft, über den Auflade-Streifen zu fahren. Vor allem die späteren Strecken sind teilweise so eng gebaut, dass man schon froh sein kann, wenn man überhaupt lebend ans Ziel kommt - die Platzierung noch völlig ausser Acht gelassen! Zu allem Überfluss versuchen die Gegner auch noch, einen von der Bahn zu rammen. Dasselbe kann man selbst natürlich auch tun, aber auf die Gefahr hin, dass der Gegner ausweicht und man ungebremst an die gegenüber liegende Wand scheppert.
Aber jetzt endlich zurück zu Captain Falcon! Er wohnt in Port Town und fährt den "Blue Falcon", einen blauen PKG, den er selbst gebaut hat. Vor seiner Karriere als F-Zero Fahrer war der heute 37-jährige ein Kopfgeld-Jäger. Apropos Kopf: Wenn er seinen Helm einmal abnimmt, sieht man, dass er dunkelbraune Haare hat. Sein Geburtstag ist der 4. Oktober und er hat die Blutgruppe A+, wenngleich mir schleierhaft ist, wozu man für einen Rennspiel-Charakter diese ganzen Infos braucht. ^^
Captain Falcon ist außerdem der Haupt-Charakter in der 26-teiligen Anime-Serie "F-Zero - Legend of Falcon", die leider nie in Deutschland gezeigt wurde. Und in "Super Smash Bros. Melee" kämpft er ebenfalls mit, als einziger F-Zero Fahrer übrigens. Gesprochen wird er im japanischen Original von Ryo Horikawa.
Inzwischen gibt es auf fast jeder Nintendo-Konsole mindestens ein F-Zero Spiel. 1998 erschien "F-Zero X" für das Nintendo 64, 2003 kam dann "F-Zero GX" für den Gamecube. Außerdem erschien 2001 und 2004 jeweils ein F-Zero Spiel für den Gameboy Advance. Und dann gibt es noch das Automatenspiel "F-Zero AX", von dem ein Exemplar unter anderem im Phantasialand in Brühl (NRW) herum steht.
Erfunden wurde F-Zero übrigens von Shigeru Miyamoto, dem Mann, der auch für Mario und Zelda verantwortlich ist.

Die wichtigsten Spiele mit Captain Falcon sind:

* F-Zero
* F-Zero X
* F-Zero GX
* F-Zero AX

... ach, sagen wir einfach: Die gesamte F-Zero Reihe! ^^


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo