BALLOON FIGHT

Viele haben sich sicher schonmal vorgestellt, wie manche Hobbybastler mit zu viel Zeit auf die Idee kommen, sich ein paar Heliumbalons anzubinden, damit sie in die Luft aufsteigen?...Ja, es gibt solche Luftikusse und zudem gibt es auch ein altes NES-Spiel, dass die Frage sogar beantwortet.
In Balloon Fight auf dem NES, welches 1984 den Weg auf Arcadeautomaten und 1985 für heimische Konsolen erschien, knüpfen sich zwei mutige Balloon Fighter jeweils zwei Ballons an den Rücken und flattern durch mehrere Level, um die gegnerischen fliegenden Mitbewerber zu besiegen.
Entweder allein oder zu zweit geht man auf Punktejagd. Beim Flattern durch die Luft müssen die Ballons der Feinde zum Platzen gebracht werden, welches durch einen Hüpfer auf diese geschieht. Natürlich versuchen die Gegner dasselbe und zusätzlich lauern auch noch Gefahren wie ein riesiger Fisch, der die Balloon Fighter frisst und ab und an auftauchende Gewitterwolken, welche Blitze abfeuern.
Nach je drei Phasen, in denen der Spieler sich gegen die feindlichen Balloon Fighter erwehrt, steht eine Bonusphase an, in denen Ballons aus den von Super Mario Bros. bekannten Warpröhren hinaufschweben und die natürlich auch zum Platzen gebracht werden müssen. In den einzelnen Leveln tauchen mit höherer Phasenzahl immer mehr Feinde auf und dazu noch Items wie die Ballstangen, die den Balloonfighter durch die Luft wirbeln können. Dies zerstört zwar keinen Ballon, aber nimmt dafür unter Umständen dem Spieler oder dem Feind die Kontrolle. Extra Punkte können ansonsten noch durch das Kaputtmachen von Blasen erreicht werden, die von dem großen Fisch gepustet werden.
Neben dem normalen Modus für ein bis zwei Spieler gibt es noch den sogenannten Balloon Trip, indem man einen langen Flug auf einer selbstscrollenden Strecke überstehen muss. Dort lauern nach einger Zeit jede Menge an Blitzen, Gegnern und natürlich punktegebende Ballons. Das alte Arcadespiel bietet gerade im zweispielermodus lustige Punktejagden, bei denen man sich gegenseitig die Ballons zerstören darf.
Das Spiel erschien außer auf NES auch schon als NES Classic für den GameBoyAdvance und ist für 500 WiiPoints im WiiShop downloadbar. Japanische Spieler konnten sich über eine Fassung in der Famicom MiniSeries freuen. Das Spiel feierte auch Gastauftritte, z. B. konnte man es in Animal Crossing für GameCube spielen. Dazu gab es eine 3D-Version des Balloon Trips in Wario Ware Smooth Moves, in welcher man mit der Wii-FB selber mit den Händen wedelt, um höher zu fliegen. Die Musik und auch Trophäen des BalloonFighters und das Item Ballonstange sind in den SmashBros. Spielen enthalten. Der große Fisch aus Balloon Fight ist übrigens das verdammte Vieh, dass euch auf der Stage Summit in Super Smash Bros. Brawl das Leben schwer macht.
Auch einige Ableger von Balloon Fight erschienen. Da wären z. B. das GameBoy Sequel Balloon Kid, welches kein Arcadespiel mehr ist sondern ein Plattformer mit verschiedenen Leveln. Von Balloon Fight existiert auch ein Game & Watch namens Balloon Man, indem der Spieler Hindernissen ausweicht. Anlehnungen an Balloon Fight wären letztendlich noch, dass im japanischen NintendoClub ein Balloonfight Spiel mit dem Zelda-Charakter Tingle für DS erschienen und eben, dass der Arbeitstitel des DS-Spiels Yoshi's Touch & Go anfangs Yoshi's Balloon Trip genannt waren.
Fazit: Man sieht also, dass genau zwei Ballons schon reichen, um in die Luft zu gehen und das Balloon Fight ein ziemlich abgehobener Titel ist.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo