ASH

Nachdem ja vorhin das Pokémon-Special war, bleiben wir doch noch ein bisschen bei Pokémon. ^^
Ash Ketchum ist der wohl bekannteste Pokémon-Trainer, dabei war er ursprünglich nur eine ganz normale unbedeutende Spielfigur in der ersten Pokémon-Edition, also in Rot und Blau. Dort musste eben irgendein Junge dargestellt werden, den die Spieler dann durch Kanto steuern und Pokémon fangen lassen können. Als dann aber Pokémon als Anime-Serie umgesetzt wurde, brauchte man natürlich einen Haupt-Charakter. Logischerweise nahm man die Hauptfigur aus dem Spiel, und so wurde Ash zum Anime-Held und bekam dadurch Name und Charakter.
Ash Ketchum heisst in Japan Satoshi und hat dort keinen Nachnamen. Sein Name Satoshi ist an Satoshi Tajiri, den Erfinder von Pokémon, angelehnt. Garys japanischer Name Shigeru hat übrigens gewisse Ähnlichkeiten zum Vornamen des Mario-Erfinder Miyamoto. Der bei uns hinzu gefügte Nachname Ketchum soll an "Catch 'em", also ein Teil des Mottos "Gotta catch 'em all", "Schnapp sie Dir alle", erinnern. Wie man allerdings auf Ash kommt ... don't ask me!
Wohnhaft ist Ash in Alabastia, der Start-Stadt aus Rot und Blau und später auch Feuerrot und Blattgrün. Er ist zu Beginn der Serie ein 10-jähriges Kind, genau genommen spielt die erste Folge an seinem 10. Geburtstag, dem 26. Februar 1996. Dieses Datum wurde nachträglich als Ashs Geburtstag festgelegt, nachdem an diesem Tag Rot und Blau in Japan erschienen. Über seine Verwandtschaft ist nicht viel bekannt, man weiss nur, dass seine Mutter eine junge Frau namens Delia ist, die sich ein Pantimos für die Hausarbeit hält. Ashs Vater ist ein Pokémon-Trainer, den man nie gesehen hat, es ist weder bekannt, wie erfolgreich er ist noch ob er überhaupt noch lebt, nicht einmal seinen Namen weiss man. In Fankreisen kursierten natürlich reihenweise Gerüchte, wer es nun sein könnte, am beliebtesten war dabei Giovanni, aber wirklich sicher ist letztlich keines dieser Gerüchte. Am kuriosesten war die These, das Entei aus dem dritten Film solle Ashs Vater sein. Vermutlich kam das daher, dass Molly in dem Film Ashs Mutter als Mama und das Entei als Papa bezeichnet, womit Molly dann auch Ashs Schwester gewesen wäre. Aber wer den Film kennt, weiss, dass Molly einfach nur ihre eigene Weltanschauung hatte. ;-)
Um nun endlich auch bzu ein bisschen Handlung zu kommen: Genau wie alle Kinder in der Pokémon-Welt, die vor der Vollendung ihres 10. Lebensjahres stehen, freut sich Ash auf den Tag, an dem er von Professor Eich sein Start-Pokémon - also Bisasam, Glumanda oder Schiggy - bekommt. Aber ausgerechnet an diesem grossen Tag verschläft er, weil er vorher bei einem sehr lebendigen Traum seinen Pokéball-förmigen Wecker an die Wand gepfeffert hat. Als er dann endlich bei Professor Eich ankommt, sind natürlich alle Pokémon schon vergeben. Aber zum Glück für Ash zaubert der Professor dann doch noch ein Pokémon hervor: Pikachu! Im Lauf der Serie werden Ash und Pikachu dann ein Herz und eine Seele und kämpfen sich durch bisher fast 500 Folgen.
Gesprochen wir Ash im Anime von Caroline Combrinck bzw. ab der vierten Staffel von Veronika Neugebauer. In Amerika leiht ihm Veronica Taylor seine Stimme, die dort auch Maike spricht, und die japanische Orginal-Stimme stammt von Rica Matsumoto, die auch das erste Yu-Gi-Oh! GX Ending sang.

Die wichtigsten Spiele mit Ash sind:

* Pokémon Rot / Blau
* Pokémon Gelb
* Pokémon Feuerrot / Blattgrün


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo