VIDEO GAME HIGH SCHOOL

Heute möchte ich euch eine Serie vorstellen, die zwar nicht direkt etwas mit Nintendo zu tun aber, aber um Videospiele im allgemeinen. Genauer gesagt sind Videogames das Thema Nr. 1 in der Serie, und der Titel der Serie lautet "Video Game High School".
Hauptperson ist Brian D., ein normaler amerikanischer Jugendlicher, der gern mit seinen Kumpels "Fields of Fire" spielt, einen Multiplayer-Shooter im Stil von "Counterstrike". Während eine dieser Schlachten läuft, tritt im Fernsehen gerade "The Law" auf, ein bekannter Profi-Zocker. Live vor der Kamera verbindet es sich mit einem zufälligen Server, um dort zu demonstrieren, was er kann. Er erwischt den Server, auf dem Brian gerade zockt, und es ist mehr Zufall als Können, dass Brian es schafft, The Law zu erschiessen. Damit ist Brian über Nacht als "Lawkiller" zur Berühmtheit geworden und wird umgehend zur Video Game High School eingeladen - eine Schule, auf der die verschiedensten Videospiel-Genres auf dem Stundenplan stehen, wo man also fachmännisch zum professionellen Videogamer ausgebildet wird. Für Brian ist diese Schule zunächst wie ein Traum, er findet auch schnell ein paar Freunde, doch spätestens als sich herausstellt, dass auch The Law auf der Schule ist, stellen sich die ersten Schattenseiten der Lebens auf der Video Game High School heraus.
"Video Game High School" besteht aus 9 Folgen, die jeweils rund eine Viertelstunde lang sind. Die Episoden wurden zwar nie im Fernsehen gezeigt, aber das war auch nie geplant, die Serie war von Anfang an als Web-Serie konzipiert. Die erste Folge wurde am 11. Mai 2012 veröffentlicht, weitere Episoden folgten dann im wöchentlichen Abstand auf der offiziellen Homepage www.rocketjump.com. Die Originalsprache ist freilich auf englisch, auf Youtube findet man aber auch ein sehr gut gemachtes deutsches Fandub.
Produziert wurde "Video Game High School" von den Rocket Jump Studios, die zwar nicht unbedingt Hollywood-Qualität haben, aber dennoch sehr professionell arbeiten. Schon die Tatsache, dass die Produktion der Serie rund 270.000 Dollar gekostet hat, macht klar, dass es sich nicht um eine 0-8-15-Hinterhof-Produktion handelt. Erdacht wurde die Serie von Matthew Arnold, Will Campos und Brian Firenzi, und als Schauspieler konnten ein paar in den USA gar nicht mal so unbekannte Leute gewonnen werden: Jenny Matrix wird beispielsweise von Johanna Braddy gespielt, die auch Synchronsprecherin in dem Anime "Ponyo" war.
Es wurde inzwischen übrigens auch bestätigt, dass es eine zweite Staffel von "Video Game High School" geben wird. Wann diese zu sehen sein wird, ist bisher aber noch nicht einmal ansatzweise bekannt. Es kann aber noch eine gute Weile dauern, da bis jetzt noch nicht einmal das Drehbuch geschrieben ist.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo