POKÉMON 15 - KYUREM GEGEN DEN RITTER DER REDLICHKEIT

Letzten Samstag, am 23. Februar 2013, lief der 15. Pokémon-Kinofilm zum ersten Mal auf deutsch, und zwar um 13 Uhr auf Disney XD. Wann und ob überhaupt der Film auch im Free TV zu sehen sein wird, steht bisher noch völlig in den Sternen, da RTL II überraschend Pokémon abgesetzt hat und nicht plant, es in absehbarer Zeit wieder ins Programm zu nehmen. Es könnte also sein, dass demnächst erstmal nur Disney XD die TV-Heimat der Taschenmonster ist. Das tut der Qualität des Films aber keinen Abbruch!

Zunächst fällt auf, dass der Film sehr kurz ist. Nach gerade mal 65 Minuten ist der Spass schon wieder vorbei. Aber wie sagt man so schön? In der Kürze liegt die Würze! Ebenso positiv fällt nämlich auch, dass tatsächlich Team Rocket nicht mitspielt, nicht einmal in einer Nebenrolle! Gut, einmal sieht man ganz kurz Jessie und James im Hintergrund, aber sie haben nicht mal Sprechrollen. Eine sehr gute Entscheidung, denn es hätte dem Film womöglich nicht gut getan, wenn man ihn noch mit Hilfe eines Team Rocket Auftritts gewaltsam um 20 Minuten aufgebläht hätte.

Abgesehen davon ist der 15. Pokémon-Film ein Anime-Film der Sorte, die den Zuschauer von Anfang an fesseln. Hat man die ersten zwei Minuten gesehen, ist es unmöglich, wieder aufzustehen, so sehr ist man sofort mitten in der Geschichte gefangen. Die vorherigen Pokémon-Filme waren zwar auch grossteils sehr gut, aber diesen Effekt hat bei mir bisher kein anderer Pokémon-Movie ausgelöst, und das muss doch was heissen!

Die Story beginnt in einer abgelegenen Gegend irgendwo in Einall, ringsherum nur unberührte Natur. Hier leben Kobalium, Terrakium und Viridium, die gemeinsam die "Ritter der Redlichkeit" bilden - eine Art Gegenstück zu den Drei Musketieren. Sie kämpfen gemeinsam für die Gerechtigkeit, sowohl für Pokémon als auch für Menschen. Bei den Rittern der Redlichkeit lebt das kleine Einhorn Keldeo, das so gern auch ein Ritter der Redlichkeit wäre. Es versteht sich sehr gut mit Kobalium, Terrakium und Viridium, aber es ist einfach noch zu schwach, deshalb verbieten ihm die Ritter der Redlichkeit, Kyurem herauszufordern. Das ist nämlich die Aufnahmeprüfung, um ein Ritter der Redlichkeit zu werden: Man muss Kyurem besiegen. Als Keldeo allerdings nach einer weiteren harten Trainingsrunde erneut zu hören bekommt, dass es noch nicht weit genug ist, beschliesst es, sich in der folgenden Nacht einfach trotzdem heimlich zu Kyurem zu schleichen und es herauszufordern. Tatsächlich hat Keldeo aber keine Chance. Stattdessen werden sogar die Ritter der Redlichkeit von Kyurem eingefroren, als sie Keldeo zur Hilfe eilen wollen. Keldeo flieht, wird aber von dem stinksauren Kyurem verfolgt - und auf seiner Flucht rennt Keldeo freilich Ash, Lilia und Benny in die Arme. Und Ash beschliesst sofort, dass er Keldeo helfen wird, seine wahre Stärke zu finden. Damit beginnt eine spannende Geschichte über den Selbstfindungsprozess eines kleinen legendären Pokémon.

Es handelt sich bei "Kyurem gegen den Ritter der Redlichkeit" wie gesagt um den 15. Pokémon-Film, wobei es der zweite Film der Einall-Storyline ist - oder der dritte, wenn man den 14. Film, der in zwei Varianten existieren, doppelt zählt. Regie führte Kunihiko Yuyama, wie auch bei allen anderen Pokémon-Filmen. In Japan lief er am 14. Juli 2012 im Kino an, zusammen mit einem 20-minütigen Meloetta-Kurzfilm. Die US-Erstausstrahlung war am 8. Dezember 2012 auf Cartoon Network - und eben jetzt, am 23. Februar, bei uns auf Disney XD.


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo