JOY STICK HEROES

Letzte Woche haben wir euch beim Spotlight zu Super Mario Bros. 3 bereits angedeutet, dass es da so einen Film gibt, der quasi ein Werbespot zu SMB3 in Kinolänge ist. Genau genommen 96 Minuten lang - und ins Kino kam der Film in den USA am 15. Dezember 1989. Ein deutscher Kinostart ist nicht bekannt, aber der Film ist auf deutsch auf DVD zu bekommen und lief bereits mehrmals im Fernsehen, meistens an Feiertagen auf RTL II im Frühprogramm.
Hauptfigur des Films ist eigentlich das Spiel Super Mario Bros. 3 ... aber ein Spiel ist keine Figur! ^^
Menschliche Hauptfigur ist der 9-jährige Jimmy Woods, der von seinem 13-jährigen Halbbruder Corey aus dem Kinderheim entführt wird. Nachdem sie eine kurze Weile lang unterwegs sind, erfahren sie, dass in Kalifornien die Video Armageddon stattfindet, ein grosses Nintendo-Turnier. Da Jimmy sowieso aus unbekannten Gründen unbedingt nach Kalifornien will, beschliessen sie, das eine mit dem anderen zu verbinden, denn Jimmy hat sich in einer Spielhalle als ein wahres Videospiel-Ass herausgestellt, so dass Corey denkt, dass er gute Chancen bei dem Turnier haben könnte. Sie lernen kurz darauf noch Haley kennen, ein junges Mädchen, das ihnen helfen soll, Kaliforien zu erreichen. Aber nicht genug damit, dass sie erstens kaum Geld in der Tasche haben und zweitens Jimmy unterwegs bei jeder Gelegenheit trainieren muss, nein, zudem ist ihnen auch noch ein Kopfgeldjäger auf den Fersen, den Jimmys Eltern engagiert haben, damit er ihren Sohnemann zurückbringt. Der Kopfgeldjäger steht allerdings in Konkurrenz zum Ex-Mann von Jimmys Mutter, der sich auf eigene Faust ebenfalls auf den Weg macht, um die flüchtigen Kids wieder aufzutreiben.
Wie gesagt, eine wichtige Rolle in dem Film spielt Super Mario Bros. 3. Zwar ist das Spiel in den ersten drei Vierteln des Films überhaupt nicht zu sehen, aber als es dann zum grossen Finale, zur Video Armageddon, kommt, wird das Spiel umso mehr ins Licht gerückt. SMB3 ist nämlich das Wettbewerbsspiel der Endrunde und somit im Film das Spiel, bei dem es um alles oder nichts geht. Hinzu kam, dass der Film in den USA anlief, bevor Super Mario Bros. 3 im Handel erhältlich war, also eine gute Gelegenheit, den Zuschauern das Spiel schmackhaft zu machen - was geklappt hat, denn SMB3 verkaufte sich wirklich sehr gut. Das hätte es zwar wahrscheinlich auch ohne den Film getan, aber egal! ^^
Regie bei Joy Stick Heroes führte Todd Holland, der ansonsten vor allem als Serien-Regisseur bekannt ist, von ihm stammen mehrere Episoden von Serien wie "Malcolm mittendrin" und "30 Rock". Im Filmbereich hat er zwar keine weltbekannten Meilensteine hervorgebracht, aber für "Malcolm mittendrin" immerhin einen Emmy gewonnen.
Bei den Filmkritikern fiel Joy Stick Heroes grösstenteils total durch. Viele behaupteten, dass die Charaktere sich viel zu kindisch benehmen und dass der Film doch eigentlich nur eine riesengrosse Werbeaktion sei. Das ist zwar so weit richtig, immerhin hatte Nintendo of America sogar Mitspracherecht beim Drehbuch, aber trotzdem wird jeder echte Nintendo-Fan von dem Streifen begeistert sein - klar, bei so vielen Nintendo-Spielen, die man im Verlauf des Films zu Gesicht bekommt. Denn Super Mario Bros. 3 ist bei weitem nicht das einzige Spiel, das eine wichtige Rolle spielt: Auch die NES-Klassiker Double Dragon, Rad Racer, Teenage Mutant Ninja Turtles und Ninja Gaiden sind wichtig für die Handlung. Und viele weitere Titel, darunter Super Mario Bros. 2 und Zelda, haben kurze Gastauftritte, wenn auch teilweise nur wenige Sekunden lang. Und trotz der negativen Kritiken bekam der Film sogar eine Auszeichnung: 1990 wurde er beim Young Artist Award zur besten Komödie gewählt.
Wenn Joy Stick Heroes also das nächste Mal im Fernsehen läuft, dann solltet ihr ruhig mal einen Blick riskieren. Auch, wenn der Film ziemlich trashig ist, ein Nintendo-Fan hat viel zu entdecken und wird dabei seinen Spass haben!
Fazit: Nach Kalifornien ...


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo