DAS NINTENDO-JAHR 2017

Das Jahr 2017 ist vergangen - Zeit für den alljährlichen Nintendo-Jahresrückblick!

Der wohl wichtigste Nintendo-Release des Jahres dürfte die Switch gewesen sein: Die neue Konsole kam am 3. März 2017 heraus und ist vielleicht als Heimkonsole nicht ganz so leistungsfähig wie ihre direkte Konkurrenz, die Playstation 4 und die X-Box One. Dafür punktet sie aber mit ihrem Handheld-Modus. Tatsächlich ist die Switch nämlich eine Hybrid-Konsole, die sowohl stationär am Fernseher als auch unterwegs genutzt werden kann. Und im Handheld-Modus kann die Switch alle anderen tragbaren Konsolen bei Weitem übertrumpfen! Ich persönlich nutzt die Switch übrigens auch zu Hause lieber im Handheld-Modus: Einfach weil ich mich ungern beim Zocken an den TV fesseln lassen will.

Direkt zum Start der Switch erschien auch der neue Zelda-Teil "Breath of the Wild". Mit seiner offenen Spielwelt und mit sehr vielen kleinen Schreinen anstatt acht großen Dungeons spielt sich das Spiel so ganz anders als herkömmliche Zelda-Titel, bringt damit aber frischen Wind in die Reihe und spricht neben alt eingesessenen Zelda-Fans auch Neulinge an.

Nachdem Link aber direkt zum Release auf die neue Konsole losgelassen wurde, musste sich Mario ein halbes Jahr gedulden - zumindest, wenn man wirklich ein ordentliches Jump'n'Run erwartet! Der 3D-Plattformer "Super Mario Odyssey" erschien am 27. Oktober und kommt nach linearen 3D-Hüpfern wie "Super Mario 3D World" endlich wieder an die Klasse von "Super Mario 64" heran, spielt technisch aber natürlich in einer deutlich höheren Liga. Um die Hochzeit zwischen Bowser und Peach zu verhindern, müsst ihr in riesigen Welten knapp 1000 Monde sammeln. Unterstützung habt ihr dabei von dem Mützengeist Cappy, der den Platz von Marios herkömmlicher Mütze eingenommen hat und mit dessen Hilfe ihr zahlreiche Gegner übernehmen könnt.

Bereits einige Wochen vor "Super Mario Odyssey" erschien aber bereits der Überraschungshit "Mario + Rabbids Kingdom Battle". Die erste Ankündigung wirkte wie ein Aprilscherz, doch am 29. August ist das schräge Strategiespiel von Ubisoft tatsächlich erschienen. Die verrückten Karnickel sind ins Pilz-Königreich eingefallen und teilweise mit bekannten Charakteren verschmolzen. Mario und seine Freunde verbünden sich mit vier nicht ganz so feindseligen Rabbids, um in kniffligen rundenbasierten Kämpfen die übrigen Hoppelhäschen aus der Welt zu befördern.

Daneben erschienen für die Switch Fortsetzungen von Wii U-Erfolgen, etwa "Splatoon 2" oder "Xenoblade Chronicles 2". Oder sogar direkte Neuauflagen, namentlich "Mario Kart 8 Deluxe" und "Pokémon Tekken DX". Auch von anderen Plattformen wurden ältere Spiele nun für die Switch konvertiert, nennenswert sind neben "Minecraft" vor allem der RPG-Klassiker "Skyrim" und der Autoball-Spaß "Rocket League".

Nicht zuletzt unterstützten schließlich Indie-Entwickler die Switch mit einigen hochkarätigen Perlen. Direkt zum Release gab es beispielsweise ein neues "Shovel Knight". Im Lauf des Jahres folgten etwa "Wonder Boy: The Dragon's Trap" oder "Snake Pass". Und als kleines Highlight zum Ende des Jahres kam endlich auch "Yooka Laylee" auf die Switch: Das 3D-Jump'n'Run ist der geistige Nachfolger des Nintendo 64-Klassikers "Banjo Kazooie" und war bereits im April auf den übrigen Konsolen herausgekommen - der Switch-Release wurde aufgrund technischer Probleme immer weiter verschoben, aber dann es knapp doch noch im Jahr 2017 geklappt. Die Jagd von Chamäleon und Fledermaus auf die goldenen Seiten kann also beginnen!

Auch im Mobile-Sektor fasst Nintendo immer mehr Fuß. Bereits im Sommer 2016 war ja "Pokémon Go" erschienen und hatte einen regelrechten Hype ausgelöst. Im Jahr 2017 folgten nun mehrere essentielle Update: Im Februar die 2. Generation, im Juni eine umfassende Arena-Reform und schließlich aktuell im Dezember die 3. Generation. Dazu kamen Live-Events, von denen vor allem die Safari-Zone in Oberhausen nennenswert ist.

Als ganz neues Mobile Game ist vor allem "Super Mario Run" zu erwähnen: Dieses war bereits im Dezember 2016 für iOS erschienen und folgte am 23. März 2017 auch für Android, also für den Löwenanteil der Smartphones. Das Jump'n'Run erinnert optisch stark an die "New Super Mario Bros."-Reihe, aber mit dem bedeutenden Unterschied, dass Mario automatisch von links nach rechts durch den Level rennt. Ihr seid lediglich für gut getimete Sprünge zuständig, um nicht nur Gegner und Abgründe zu überwinden, sondern auch Goodies wie die fünf rosa Münzen in jedem Level zu erwischen.

Weitere Nintendo-Mobile-Games des Jahres waren "Fire Emblem Heroes", "Animal Crossing: Pocket Camp" und aus dem Hause Level-5 das Puzzle-Spiel "Yo-kai Watch: Wibble Wobble". Und auch die Pokémon begnügten sich nicht nur mit "Pokémon Go": Im Zuge einer Karpador-Kampagne erschien im Mai 2017 das Klickspiel "Karpador Jump", bei dem ihr immer neue Karpador aufziehen und zum Erfolg in der Sprungliga führen müsst. Jüngere Spieler wurden zudem im September mit "Pokémon Spielhaus" bedacht.

Wenn man das Stichwort "Mobile Gaming" im Zusammenhang mit Nintendo liest, denkt man trotzdem weniger an Smartphones sondern eher an den Nintendo 3DS. Und auch er wurde weiterhin mit Software versorgt, wobei auch hier die Pokémon ganz vorne mit dabei sind: Nach dem Virtual Console-Release der Klassiker "Pokémon Gold & Silber" im September, folgten am 17. November die neuen Editionen "Ultra Sonne & Ultra Mond". Dabei handelt es sich primär um Zusatz-Editionen von "Pokémon Sonne & Mond", die relativ genau ein Jahr zuvor im November 2016 erschienen waren. Erweitert wird das Abenteuer nicht nur durch die Ultra-Dimension samt vier ganz neuen Ultrabestien, sondern auch durch das Team Rainbow Rocket.

Auch Level-5 setzten ihre Erfolgsreihen auf dem Nintendo 3DS fort: Im April erschien "Yo-kai Watch 2" in den beiden Editionen "Kräftige Seelen" und "Knochige Gespenster", im September erschien auch noch die dritte Edition "Geistige Geister". Damit nicht genug, wird auch die "Professor Layton"-Reihe fortgesetzt - wenngleich der Professor persönlich in "Layton's Mystery Journey" gar nicht persönlich auftritt! Stattdessen tritt seine Tochter Katrielle auf den Plan, löst knifflige Kopfnüsse aber genauso gut wie ihr Vater. Das Rätsel-Adventure spielt sich genauso wie ein klassisches "Professor Layton"-Spiel und wird Fans der Reihe zahlreiche lange Abende bescheren.

Zuletzt sei schließlich der Release des Super Nintendo Classic Mini am 29. September 2017 kurz angesprochen. Wie bereits das NES ein Jahr zuvor, ist auch das Super Nintendo ein verkleinerter Nachbau der Konsole von damals und bringt 21 vorinstallierte Spiele mit. Allesamt Hochkaräter wie "Super Mario World", "Yoshi's Island", "Donkey Kong Country" oder "Zelda: A Link to the Past". Auch Meisterwerke, die es damals gar nicht bis nach Europa schafften, sind dabei, etwa "Super Mario RPG" oder "Earthbound". Eine ganz besondere Erwähnung ist aber "Star Fox 2" wert, das hier tatsächlich noch eine Erstveröffentlichung erfährt, nachdem es damals zwar fertig entwickelt, aber aufgrund des nahenden Nintendo 64 nicht mehr released wurde.

Das Nintendo-Jahr 2017 hatte zahlreiche Höhepunkte zu bieten. Blicken wir nun zuversichtlich nach vorne und freuen uns auf das Nintendo-Jahr 2018!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo